Herzlich Willkommen auf den Seiten der Tischtennisabteilung des TSV Grafenau.

 Wir bieten im TSV Tischtennis als Einzel- und Mannschaftssport für Jugendliche, Erwachsene und Senioren

Über uns

Created with Sketch.

Der passende Sport für jedes Alter, ob groß oder klein, bei uns hat jeder Spaß. Ob in der Mannschaft oder als Hobby. Spiel mit!

Sponsoren der Abteilung

Ein Verein ohne Sponsoren? Undenkbar!
Unsere Sponsoren unterstützen uns in Form von Trikots, Trainingsanzügen, Abteilungsbanner .... Sie helfen uns bei der Jugendarbeit und bei unseren Veranstaltungen...
Kurz gesagt: Sie sind für uns da!

Dafür ein herzliches Dankeschön!!

Unsere Sponsor

Metzgerei Heinkele

Aktuelles

Jugend U13 Bezirksliga:

05/02/24

TTV Gärtringen – TSV Grafenau                   3:7

 

Am vergangenen Samstag traf unser Team im ersten Saisonspiel des Jahres 2024 auf die Mannschaft des TTV Gärtringen und entführte bei ihrem 7:3-Erfolg die Punkte. Zweiter gegen Dritter der Vorrunde hieß es gleich am ersten Spieltag in der U13 Bezirksliga, ein Spiel mit absolutem Topspielcharakter. Der Ausgang? „Ein Traumstart in die Rückrunde für unser Team!“, jubelte Jugendleiter Steffen Weidmann.

 

Die Begegnung ging gleich mit einem souveränen Erfolg im Eröffnungsdoppel von Zephi und Laura los. Danach wurde es richtig spannend:

 

Bei einem Zwischenstand von 3:1 für Grafenau (Zephi und Laura konnten auch in ihren ersten Einzeln nachlegen), standen parallel Laura und Katharina an den Tischen. In beiden Partien ging es hin und her. Nichts für schwache Nerven! Beide Mädels mussten in den fünften und entscheidenden Satz. Nervenstärke war gefragt, bei Spielerinnen und Trainerin Ann-Katrin Ziegler. Zuerst jubelte Katharina, denn sie konnte mit 11:9 denkbar knapp die Oberhand behalten. Wenige Sekunden später, erneuter Jubel auf der Grafenauer Bank, denn auch die Anzeigetafel bei Laura stellte auf 11:9 im entscheidenden Satz. Der Bann war gebrochen! Die 5:1 Gesamtführung konnten Zephi und Laura (die erneut ungeschlagen blieb) im weiteren Spielverlauf noch weiter ausbauen und man konnte sich für das Siegerfoto in Position bringen.

Im nächsten Spiel geht es dann gleich gegen die Vorrundensieger, niemand geringeres als die SV Böblingen. Da wird man sehen, ob man auf diesem Erfolg gleich weiter aufbauen kann.

 

Statistiken des Spiels:

Doppel: Laura Voges / Zephanja Ruppert 1:0

Einzel: Laura Voges 3:0, Zephanja Ruppert 2:1, Katharina Breuning 1:2


Baden-Württembergische Meisterschaften U11/U13: Erfolgreicher Jahresauftakt für TSV Akteurinnen

22/01/24

Doppelmedaille für Katharina Breuning und Top-12 Platzierung für Laura Voges

 

Am 13.01.2024 traf sich die Elite Baden-Württembergs der Altersklassen U11 und U13 in Korntal. Jeweils 24 Spielerinnen und Spieler traten in den beiden Altersklassen an. Mittendrin und auch erfolgreich, waren vom TSV Grafenau:

 

•      Katharina Breuning bei den Mädchen U11

•      Laura Voges bei den Mädchen U13

 

Für Katharina lief es vor allem im Doppelwettbewerb mit Angelina Post vom SpVgg Renningen sehr gut. Etwas überraschend, aber durchaus verdient, konnten sich die beiden Mädels hier Bronze sichern.

Somit kam Katharina in den Genuss, auf dieser Bühne und vor vielen Zuschauern aufs Podest zu stehen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! Dieses Ergebnis war zugleich auch ausreichend Trost für das frühe und etwas unglückliche Ausscheiden im Einzel.

Laura präsentierte sich im Einzel und Doppel in hervorragender Form. Noch etwas nervös im ersten Einzel, konnte sie hier trotzdem ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Im zweiten Einzel kam es dann zum entscheidenden Spiel um das Weiterkommen. Gegen ihre Gegnerin Alisa Wanner (TSV Erbach), hat Laura noch im Mai vergangenen Jahres bei der Rangliste verloren. Doch diesmal legte Laura gleich spektakulär mit 11:4 und 11:4 los, ehe ihre Gegnerin sich nochmals in das Spiel hinein kämpfte. Doch Laura ließ sich auch von zwei Satzverlusten nicht beeindrucken und holte sich den entscheidenden fünften Satz souverän mit 11:5. Somit konnte das letzte Gruppenspiel gegen Leni Rothfuß (gehört zur deutschen Spitze in ihrem Jahrgang) locker angegangen werden, denn das Ziel, unter die Top 12 zu kommen, war erreicht. Im folgenden KO-Spiel musste Laura dann leider ihrer Gegnerin gratulieren.

Im Doppel konnte Laura mit ihrer Partnerin Lisa Hense (SpVgg Gröningen-Satteldorf) bis ins Viertelfinale kommen, wo dann erwartungsgemäß das Aus gegen die späteren Vizemeisterinnen kam.

 

Insgesamt wieder einmal ein super Ergebnis für den TSV Grafenau. Ein Dank geht auch an die beiden Betreuer Michael Widmaier und Thorsten Voges, sowie an die kleine Fankolonie, die unsere Mädels in Korntal unterstützt hat!

Katharina Breuning (links) mit ihrer Doppelpartnerin Angelina Post (SpVgg Renningen) freuten sich über Bronze
Foto: Thorsten Voges

Siegerehrung Baden-Württembergische Meisterschaften 2024 Mädchen U11 Doppel
Foto: Thorsten Voges


Laura Voges erreichte die Top 12 Baden-Württembergs
Foto: Thorsten Voges

Mannschaftssport: Tischtennis-Jugend

06/12/23

 

Jugend U13 schließt die Runde als Vizemeister ab

U13 Bezirksliga:        SV Böblingen – TSV Grafenau                     4:6

Böblingen, 25.11.2023: Nach hartem Kampf entführten unsere U13 bereits am Samstag vor einer Woche aus dem Spitzenspiel der Jungen U13 Bezirksliga die zwei Punkte. Wir knapp es im Spiel zuging, verdeutlicht auch das Satzverhältnis von 19:16 aus Sicht des TSV Grafenau. Den umjubelten Siegpunkt im letzten Saisonspiel erzielte Laura Voges, die man getrost auch dieses mal als Spielerin des Spiels tituliere kann. Laura blieb in ihren drei Einzel und auch im Doppel an der Seite von Zephanja Ruppert unbesiegt. Zephanja Ruppert und Katharina Breuning steuerten jeweils noch einen wichtigen Zähler zum Gesamtsieg bei.


Statistik der Spiels:

Doppel: Laura Voges/Zephanja Ruppert 1:0

Einzel: Laura Voges (3:0); Zephanja Ruppert (1:2); Katharina Breuning (1:2)


Mit Spannung wurde dann am letzten Samstag in der Liga auf die Begegnung der Böblinger gegen die bisher noch unbesiegten Gärtringer gewartet. Der Ausgang dieses Spiels hatte auch für unsere U13 einen Einfluss auf die Endplatzierung. Die Böblinger gewannen das Spiel souverän und konnten sich somit die Meisterschaft, trotz der Niederlage gegen unsere Mannschaft, sichern. Wie knapp die ganze Geschichte am Ende war, zeigt ein Blick auf die Endtabelle:

Platz   Mannschaft                   Punkte    Spiele
1          SV Böblingen                 12 – 2     15 – 13
2          TSV Grafenau                12 – 2     48 - 22
3          TTV Gärtringen              12 – 2     48 - 22
4          VfL Herrenberg              8 – 6        47 – 23
5          TTF Schönaich              5 – 9        28 – 42
6          SV Leonberg/Eltingen  4 – 10      27 – 43
7          Spvgg Warmbronn        2 – 12      18 – 56
8          GSV Maichingen            1 – 13      10 - 60

Mädchen U19: Sieg zum Rundenabschluss und Platz 3 in der Endabrechnung

U19 Mädchen Bezirksliga:   SV Böblingen – TSV Grafenau        1:6

Böblingen, 02.12.2023: Zum Abschluss der Runde verabschiedeten sich auch unsere Mädchen U19 mit einem souveränen Auswärtssieg in die Weihnachtspause.

Der Sieg war insgesamt auch in der Höhe verdient. Lediglich im Doppel ließen Laura Voges und Annika Breuning den Puls ihres Betreuers etwas höher werden. Doch letztlich konnten  sich die beiden TSV Spielerinnen in fünf Sätzen durchsetzen. In den Einzeln ließen die Mädels recht wenig anbrennen, so dass sich die Spielstandanzeige immer weiter in Richtung Auswärtssieg stellte. Annika und Laura holten sich jeweils ihre beiden Einzel, ehe zum Schluss Lotti Krüger den Schlusspunkt mit ihrem allerersten und viel umjubelten 3:1 Sieg setze.

Statistik des Spiels:

Doppel: Laura Voges / Annika Breuning (1:0)

Einzel: Laura Voges (2:0); Annika Breuning (2:0); Liselotta Krüger (1:1)


Mit einem guten dritten Platz in der Endabrechnung stehen unsere Mädels so gut da, wie lange nicht mehr. Ein positives Spielverhältnis bei einem leicht negativen Punktverhältnis zeigt, wie knapp die zwei Niederlagen waren, die am Ende eine noch bessere Platzierung ermöglicht hätten.

Platz   Mannschaft                     Punkte    Spiele
1          SpVgg Renningen           8 – 0        24 - 11
2          SpVgg Aidlingen             5 – 3        19 - 13
3          TSV Grafenau                 3 – 5        19 - 18
4          SV Böblingen                  2 – 6         12 - 20
5          SV Leonberg/Eltingen   2 – 6         10 - 22

Vizemeister Bezirksliga U13: TSV Grafenau mit Laura Voges, Katharina Breuning und Zephanja Ruppert. Foto: Thorsten Voges

„Aus- Aus- Auswärtssieg“: Annika Breuning, Laura Voges und Liselotta Krüger durften jubeln! Foto: Thorsten Voges

Mannschaftssport: Tischtennis-Jugend

20/11/23

Mädchen U19 mit erstem Punktgewinn!

U19 Bezirksliga Mädchen:    TSV Grafenau – SpVgg Aidlingen                5:5

 

Grafenau, 18.11.2023: Endlich! Nach zwei knappen 4:6 Niederlagen konnten sich unsere Mädels mit einem Punktgewinn belohnen.

Laura Voges nahm die Gelegenheit wahr, einen Tag vor den Regionsmeisterschaften nochmals unter Wettkampfbedingungen an den Tisch gehen zu können. Die zwei Einzel waren ein gutes „Warm-Up“ für den nachfolgenden Sonntag und konnten erwartungsgemäß auch geholt werden. Dem wollte die große Schwester Mona nicht nachstehen und holte sich ebenfalls beide Einzel. Dabei ließ sich Mona auch von einem 0:2 Satzrückstand nicht weiter beeindrucken. Annika Breuning steuerte noch einen weiteren entscheidenden Zähler bei. Schade nur, dass Annika und Mona ihre eigentliche Doppelstärke in dieser Partie nicht voll ausnutzen konnten und den Aidlingerinnen nach fünf Sätzen gratulieren musste. Sonst wäre sogar der erste Sieg möglich gewesen.


Statistik:

Doppel: Annika Breuning / Mona Voges (0:1); Laura Voges / Freya Mahr (0:1)

Einzel: Laura Voges (2:0); Annika Breuning (1:1); Mona Voges (2:0); Freya Mahr (0:2)

Einzelsport: Tischtennis-Jugend

Regionsmeisterschaften 2023 Jugend: Drei TSV Teilnehmer*innen = Vier Titel + 1x Silber!

 

„Wow!“ und „Das hat heute brutal Spaß gemacht!“. So lautete am letzten Sonntag (19.11.2023) das Fazit von Jugendleiter Thorsten Voges und Abteilungsleiter Michael Widmaier, die beide sichtlich beeindruckt vom Auftritt unserer drei Athleten und Athletinnen waren.

 

Die besten Spieler und Spielerinnen der diesjährigen Bezirksmeisterschaften aus vier Tischtennisbezirken, trafen sich zum Kräftemessen am vergangenen Sonntag in der Sporthalle Betzingen (bei Reutlingen). Nach über sechs Stunden kam es dann zum ersten Medaillenregen des Tages für den TSV Grafenau, denn unsere Kids waren alle relativ zeitgleich im Doppelfinale ihrer jeweiligen Altersklassen erfolgreich, so dass Schlag auf Schlag drei Titel eingefahren wurden:

 

Mädchen U11: Katharina Breuning mit Angelina Post (SpVgg Renningen)

Jungen U11: Zephanja Ruppert mit Max Sommer (TTV Gärtringen)

Mädchen U13: Laura Voges mit Maike Zotzel (MUTTV Bad Liebenzell)

 

Aber nicht nur in den Doppelwettbewerben lief es. Noch wichtiger, da die Chance zur Qualifikation zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften, waren die Einzelwettbewerbe. Und auch hier schafften es alle drei sehr weit und holten noch weiteres Edelmetall:

Mädchen U13: Laura Voges holt sich Gold!

Das war schon brutal souverän, wie Laura durch das Turnier marschierte. In ihren Gruppenspielen, sowie im Viertelfinale, Halbfinale und Finale blieb sie ohne Satzverlust! Und das auf diesem Niveau. Absoluter Wahnsinn! Im Finale ließ Laura nicht die geringsten Zweifel aufkommen, dass sie sich an diesem Sonntag nach dem Doppeltitel auch den Einzeltitel holen würde: 11:5 11:6 und 11:1 wurde ihr Finalgegnerin aus Rottenburg deutlich in ihre Schranken verwiesen. Ohne Worte! Mit diesem Ergebnis ist Laura natürlich für die Baden-Württembergischen Meisterschaften qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Mädchen U11: Katharina Breuning Silber!

Katharina „stolperte“ ein wenig in das Turnier und musste gleich in ihrem ersten Gruppenspiel eine Niederlage verdauen. Der Druck im zweiten Spiel war hoch, denn eine weitere Niederlage hätte das schnelle Aus zur Folge gehabt. Dies konnte sie abwenden! Im Halbfinale war Katharina dann eher die Außenseiterin. Bei 1:2  Sätzen und einem 2:6 Rückstand im vierten Satz, sah es nach der eigentlich erwarteten Niederlage aus. Aber Katharina bewies Kampfgeist und Nervenstärke. Sie drehte das Spiel noch komplett. Damit zog sie ins Finale ein, indem sie dann allerdings recht deutlich das Nachsehen hatte. Trotzdem bedeutet Platz 2 die Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft! Herzlichen Glückwunsch!

Jungen U11: Zephanja Ruppert Platz 4

Durch die Vorrunde kam Zephi mit einer tadellosen 3:0 Bilanz recht locker durch. Auch das anschließende Viertelfinale konnte souverän gewonnen werden, ehe dann im Halbfinale eine eher unglückliche 1:3 Niederlage folgte. An dieser hatte Zephi leider etwas zu knabbern, so dass im Anschluss auch das Spiel um Platz 3 verloren ging. Trotzdem eine bemerkenswerte Leistung, in diesem starken Teilnehmerfeld unter die letzten vier zu kommen!

Von links nach rechts: Laura Voges, Annika Breuning, Mona Voges, Freya Mahr.  Foto: Thorsten Voges

Regionsmeisterin 2023 Mädchen U13: Laura Voges 
Foto: Thorsten Voges

Katharina Breuning auf Platz 2.  Foto: Thorsten Voges

Mannschaftssport Tischtennis-Jugend

10/11/23

Laura Voges in guter Form 

 

Ein starkes Wochenende der elfjährigen Laura, die sowohl am letzten Freitag im Nachholspiel der U19 Mädchen zum Einsatz kam, als auch einen Tag später mit ihrem U13-Team. Mit einer 5:0 Einzel-Bilanz aus beiden Tagen konnte sie persönlich durchaus zufrieden sein. Allerdings konnte trotzdem nur eine Mannschaft in der Endabrechnung den Gesamtsieg einfahren. 

 

U19 Bezirksliga Mädchen: SV Leonberg/Eltingen – TSV Grafenau 6:4 

 

Leonberg, 10.11.2023 Am Ende schauten sich die Grafenauerinnen etwas ratlos an, denn allen war klar: „Da war mehr drin!“. Mona hatte am Ende der Partie eigentlich den 5 Punkt auf dem Schläger, welcher gleichbedeutend mit einem Unentschieden gewesen wäre. Doch leider konnte sie ihre 2:0 Satzführung nach hartem Kampf nicht ins Ziel bringen. Zuvor blieb die Begegnung die ganze Zeit auf Augenhöhe. Ausgeglichen mit 1:1 ging es aus den Doppelpaarungen (Annika Breuning und Mona Voges waren erfolgreich), Laura Voges holte ihre zwei Einzel und Annika konnte mit einer 1:1 Bilanz einen weiteren Punkt beisteuern. In der Endabrechnung leider zu wenig. Ihr Debüt gab Julie Kullmann, die allerdings ihren erfahreneren Gegnerinnen nicht viel entgegenzusetzen hatte. Aber, Kopf hoch Julie! So haben alle angefangen. 

 

Statistik: 

Doppel: Annika Breuning / Mona Voges (1:0); Laura Voges / Julie Kullmann (0:1) 

Einzel: Laura Voges (2:0); Annika Breuning (1:1); Mona Voges (0:2); Julie Kullmann (0:2) 

 

U13 Bezirksliga TSV Grafenau – VfL Herrenberg 7:3 

 

Grafenau, 11.11.2023 Als Zephanja Ruppert den Punkt zum 6:2 Zwischenstand nach Hause brachte, war es klar. Man bleibt mit nunmehr 10:2 Punkten und Tabellenplatz 3, den beiden Führenden Böblingen und Gärtringen auf den Fersen. Beide müssen noch gegeneinander spielen und am 28.11. geht es für unsere drei zum SV Böblingen. Wird ein spannender Endspurt in dieser Liga!  Gegen den Tabellenvierten aus Herrenberg gestaltete sich der Anfang der Begegnung recht ausgeglichen. Im Doppel lag man schnell mit 0:2 Sätzen hinten, konnte dieses aber noch in einen Sieg drehen. Wichtig, denn im ersten Durchgang der Einzel mussten sowohl Zephi, als auch Katharina ihren Gegnern gratulieren. Laura  stellte die Anzeigetafel wieder auf Ausgleich. Danach ging es dann Schlag auf Schlag. Zephi, Laura, Katha und nochmals Zephi stellten schnell auf 6:2, so dass der Sieg schon zwei Einzel vor Schluss klar war. 

 

Statistik: 

Doppel: Laura Voges / Zephanja Ruppert (1:0) 

Einzel: Laura Voges (3:0); Zephanja Ruppert (2:1); Katharina Breuning (1:2)

Verlor ihre gute Laune nicht: Debütantin Julie Kullmann 
Foto: Thorsten Voges

Setzte den erlösenden Punkt zum 6:2: Zephanja Ruppert 
Foto: Thorsten Voges

U13 beweisen Nervenstärke / Saisondebüt für Lotti Krüger

30/10/23

U13 Bezirksliga: TTF Schönaich – TSV Grafenau 4:6  

 

Schönaich, 28.10.2023 (tv) Das war ein etwas hektisches Auswärtsspiel, in welchem unsere U13 dann letztlich doch die Oberhand behielt. Trotz spürbarer Nervosität kam man gegen die bisher punktlosen Schönaicher mit einem blauen Auge davon. 

Die Vorzeichen deuteten schon im Vorfeld auf eine schwierige Herausforderung für unser Team hin. Es musste die Nummer 2 Zephanja Ruppert urlaubsbedingt ersetzt werden und die Halle in Schönaich füllte sich mit immer mehr Zuschauern. Das war eine ungewohnte Situation. 

Es war nun die Aufgabe der erfahrenen Laura Voges und Katharina Breuning, die Debütantin Lotti Krüger durch dieses Spiel zu führen. Und das taten die beiden auch, indem sie es letztlich schafften, zusammen die benötigten sechs Punkte einzufahren. Doch auch Lotti war in ihrem zweiten Einzel ganz nah an einem Erfolgserlebnis dran. Der Spielstand zu diesem Zeitpunkt lautete 2:4. Unsere Debütantin lieferte sich am Tisch einen echten Krimi, spannender als jeder Tatort und musst sich leider denkbar knapp mit 12:10 / 8:11 / 3:11 / 11:7 und 13:15 geschlagen geben. 


Statistik: 

Doppel: Laura Voges / Katharina Breuning (1:0) 

Einzel: Laura Voges (3:0); Katharina Breuning (2:1); Lotti Krüger (0:3)

Lotti Krüger: Erster Saisoneinsatz bei den U13 
Foto: Thorsten Voges

Manschaftssport Tischtennis-Jugend U13 Bezirksliga

23/10/23

 U13 Bezirksliga: TSV Grafenau – Spvgg Warmbronn 8:2 

 

Große Bühne für Jungen U13 

Na, da staunten die Trainingsteilnehmer*innen am letzten Donnerstag nicht schlecht, als auf einmal ein Hallendrittel etwas anders aufgebaut wurde als gewohnt. Was war der Grund? Ganz einfach: Aufgrund der anstehenden Herbstferien und der daraus resultierenden Abwesenheit von zwei unserer Spieler*innen, konnte sich die Jugendleitung mit dem Gegner aus Warmbronn auf eine Spielverlegung einigen. Vielen Dank dafür nochmals an die Spvgg Warmbronn! 


Leider konnte kein anderer Samstag für ein Nachholspiel gefunden werden, so dass das Spiel an einem Trainingstag stattfinden musste. Dies führte zwar zu Einschränkungen im normalen Trainingsbetrieb, im Gegenzug hatten aber die anwesenden Trainingsteilnehmer die Chance, Zeugen des recht deutlichen Heimerfolges ihrer Vereinskameraden zu sein. Durch diesen Sieg hat unsere U13 nun ein Punkteverhältnis von 6:2 auf ihrem Konto und befindet sich damit aktuell auf Tabellenplatz 3. Weiter geht es am nächsten Samstag mit dem Auswärtsspiel gegen Schönaich. Hier könnte es zu einem Debüt von ein-zwei Nachwuchsspielern kommen, mehr dazu in der nächsten Ausgabe des „Blättles“. 


Statistik: 

Doppel: Laura Voges / Zephanja Ruppert (1:0) 

Einzel: Laura Voges (3:0), Zephanja Ruppert (2:1); Katharina Breuning (2:1)

Mannschaftssport Tischtennis-Jugend

10/10/23

U13 Bezirksliga: GSV Maichingen – TSV Grafenau1:9

 

Zweites Spiel, zweiter souveräner Sieg!

Maichingen, 30.09.2023: Gegen die Nachbarn aus Maichingen ließen unsere U13 nichts anbrennen. Lediglich ein einziges Spiel konnte die Heimmannschaft holen. Ansonsten ließen unsere Sternchen nicht einmal mehr einen weiteren Satzgewinn zu.

Statistik: 

Doppel: Laura Voges / Zephanja Ruppert (1:0)

Einzel: Laura Voges (3:0), Zephanja Ruppert (3:0), Katharina Breuning (2:1)

 

Einzelsport Tischtennis-Jugend

 

Medaillenregen für TSV Jugend!

4 x Gold

3 x Silber

5 x Bronze

 

Sindelfingen, 07.10 und 08.10.2023: 11 Teilnehmer*innen vertraten am vergangenen Wochenende die Farben des TSV Grafenau bei den Bezirksmeisterschaften Jugend 2023 in den verschiedenen Altersklassen. Zwei unserer Akteure versuchten dabei ihr Glück nicht nur in ihrer eigenen Altersklasse, sondern stellten sich erfolgreich auch noch zusätzlich den Herausforderungen in den höheren Jahrgängen. 

 

Folgende Erfolge durften wir feiern:

 

Samstag 07.10.2023, Altersklassen U11 und U15.

 

Bei den Mädchen U11 waren leider nur drei Teilnehmerinnen gemeldet, und siehe da, alle drei trugen blau/rote Trikots mit dem Aufdruck „TSV Grafenau“. Somit waren dies drei sichere Medaillen.

Bei den Jungen U11 war es mit sieben Teilnehmern ein etwas größeres Feld. Hier konnte sich Zephanja Ruppert mit nur einer Niederlage im Einzel die Silbermedaille holen. Zusammen mit dem Sieger (Max Sommer aus Gärtringen) holte er sich zudem noch den Doppeltitel.

​Silber: Lotti Krüger, Gold: Katharina Breuning, Bronze: Pauline Bökle. ​Foto: Martina Voges

Zephanja Ruppert mit Silber und Gold dekoriert ​​

Foto: Martina Voges

Das Feld der Mädchen U15 war mit insgesamt 15 Teilnehmerinnen und in der Spitze auch einige Landesliga und Verbandsoberliga-Spielerinnen, nicht ganz schlecht besetzt. Die zehnjährige Laura Voges war hiervon allerdings recht unbeeindruckt und konnte nach fünf Siegen in Folge erst im Finale mit 1:3 geschlagen werden.

Das war es aber bei den U15 noch nicht, denn Annika Breuning und Mona Voges gelang  im Doppel ein hervorragender dritter PlatzMona Voges durfte zudem noch zusammen mit Jakob Spreda (TT Schönbuch) einen weiteren dritten Platz im Mixed-Wettbewerb bejubeln!

Laura Voges: Silber bei den Mädchen U15, sicherlich die größte Überraschung des Turniers!. Foto: Martina Voges

Durften sich über Bronze freuen: Mona Voges und Annika Breuning (rechts im Bild). Bild: Martina Voges

Weiter ging es am Sonntag, mit der Altersklassen U13

 

Bei den Mädchen U13 wurde Laura Voges ihrer Favoritenrollen gerecht und konnte sich mit lediglich einem Satzverlust und einer erneut starken Leistung den Bezirksmeistertitel 2023sichern. Zudem, und das war dann doch eher überraschend, konnte sie sich mit ihrer Doppelpartnerin Melissa Sommerkorn aus Renningen, auch noch den Titel im Doppel sichern. Und auch Bronze im U13 Mädchen-Doppel ging nach Grafenau. Freya Mahr und Julie Kullmann konnten sich über Platz 3 freuen.

 

Der neunjährige Zephanja Ruppert bei den Jungen U13 an. Das Ausscheiden in der Gruppenphase des Einzelwettbewerbs konnte er sich mit einer weiteren Bronzemedaille im Doppel dann doch etwas versüßen! 

azit:
Schön war, dass die Medaillen-Ausbeute sich auf viele Schultern verteilt hat, so auch die Betreuungsarbeit an beiden Turniertagen. Vielen Dank an die Betreuer Steffen Weidmann, Daniel Ruppert, Thomas Kornberger, Michael Widmaier sowie Martina & Thorsten Voges. Ein Dank geht auch die Eltern, die fleißig von der Tribüne aus angefeuert haben. Und natürlich an Mareike Spieß vom VfL Sindelfingen für die hervorragende Turnierleitung an beiden Tagen.

Erfolgreicher Sonntag für Zephanja Ruppert, Laura Voges, Julie Kullmann und Freya Mahr! Foto: Martina Voges

Mädchen U19 starten mit knapper Niederlage in Saison 2023/2024

26/09/23


U19 Bezirksliga Mädchen: TSV Grafenau – SpVgg Renningen4:6

 

Ein glänzend aufgelegtes vorderes Paarkreuz konnte die Niederlage am ersten Spieltag leider nicht verhindern. 4:6  hieß es nach einem fast zweitstündigen Kampf, in dem sich Mona Voges und Annika Breuning in einer hervorragenden Frühform präsentierten.

Zunächst gewannen die beiden Mädels ihr Eingangsdoppel knapp in fünf Sätzen. Mona konnte anschließend ihre zwei Einzel souverän, mit nur einem Satzverlust, für sich entscheiden. Auch Annika hatte mit der gegnerischen Nummer 1 bei Ihrem 3:1 Sieg wenig Schwierigkeiten, musste sich aber gegen Renningens Nummer 2 mit 2:3 Sätzen geschlagen geben. Diese Niederlage und auch die knappe Fünfsatz Doppelniederlage von Lea Wolbold und Pauline Bökle zeigen, dass am letzten Samstag durchaus mehr drin gewesen wäre.

Für Pauline war es der erste Punktspieleinsatz in einem Pflichtspiel. Auch wenn es nicht für einen Sieg gereicht hat, konnte unser Nachwuchstalent schon zeigen, dass mit ihr in naher Zukunft durchaus zu rechnen ist! 

 

Statistik: 

Doppel: Mona Voges und Annika Breuning 1:0  / Lea Wolbold und Pauline Bökle (0:1)

Einzel: Annika Breuning (1:1), Mona Voges (2:0), Lea Wolbold (0:2), Pauline Bökle (0:2)

Mona Voges war nicht zu bezwingen 

Pauline Bökle gab ihr Pflichtspiel-Debüt

Auftakt nach Maß in die Saison 2023/2024

18/08/23


Manschaftssport Tischtennis-Jugend

 

U13 Bezirksliga: TSV Grafenau – SV Leonberg/Eltingen​ 8:2

 

Grafenau, 16.09.2022: Als Laura Voges ihr drittes und letztes Einzel am Samstagnachmittag nach Hause fuhr, war das Spiel der U13 Bezirksliga nach unter 2 Stunden Spielzeit auch schon wieder beendet. Ein deutliches 8:2 prangte auf der Anzeigetafel. Unser Nachwuchs hatte gerade den SV Leonberg/Eltingen besiegt und somit die ersten zwei Punkte zum Start in die neue Runde gesammelt. 

 

Auch in der Höhe war das Ergebnis absolut verdient, denn Leonberg konnte insgesamt nur 10 Satzgewinne erzielen. Lediglich die gegnerische Nummer 1 konnte für die Gäste punkten. Alle anderen Spiele gingen mehr oder weniger deutlich an Grafenau.

Von links nach rechts: Katharina Breuning, Zephanja Ruppert, Laura Voges

Erfolgreiche Schlussveranstaltung der Mädchen U13-Turnierserie 2022/2023


13/07/23


Grafenau, 08.07.2023 (tv) Nach der Auftaktveranstaltung im Oktober 2022, war Grafenau am vergangenen Samstag auch der Austragungsort der Abschlussveranstaltung der neue Turnierserie 2022/2023. Viermal haben sich jüngere Mädchen zu einem Zweiermannschafts-Turnier getroffen um ein Siegerteam zu ermitteln. Der letzte „Turniertag 4“ hat nochmals viele sehenswerte und tolle Spiele geboten. Mit acht angetretenen Teams war dies auch das größte Teilnehmerfeld der vier Turniere! 

Vier der Teams kannten die Wiesengrundhalle in- und auswendig, denn sie vertraten die Farben unseres TSVs. Neu mit am Start waren zwei Teams vom TSV Großglattbach (Mühlacker), zu dem seit Ende letzten Jahres ein Art „Mädchenfreundschaft“ besteht. 


Komplettiert wurde das Teilnehmerfeld durch zwei starke Teams von der SpVgg Renningen und SV Böblingen, welche im Turnier vor allem die Challenge für Grafenau I und Grafenau II waren. Wie immer im Laufe dieser Turnierserie, gesellten sich auch neue tischtennisbegeisterte Mädels dazu, um erste Wettkampferfahrung zu sammeln. Am vergangenen Samstag waren dies vom TSV Grafenau Lotti Krüger und Julie Kullmann die mit voller Vorfreude am Samstag die Wiesengrundhalle betraten. Zusammen mit den bereits etwas erfahreneren Pauline Bökle und Freya Mahr traten sie als Grafenau III und Grafenau IV an, mit dem Ziel „nur nicht Letzter“ zu werden. Dies sollte auch gelingen, denn Grafenau III mit Lotti und Freya erreichten Platz 6 und Grafenau IV mit Pauline und Julie Platz 7. Ziel erreicht und die Nachwuchsteams konnten wirklich zufrieden und stolz sein! 

Bei den „Top 4“ kam es, wie erwartet, zu einem engen Kampf um die Medaillen. Es waren alle drei bisherigen Siegerteams vertreten und auch das nach QTTR-Ranglistenpunkten an eins gesetzte Team (TSV Grafenau I), wollte natürlich ein Wörtchen um den Turniersieg mitreden. Spannung war garantiert!

Am Ende konnte sich mit einer starken Leistung der TSV Grafenau II mit Annika Breuning und Mona Voges zu zweiten Mal die Goldmedaille um den Hals hängen. Und das völlig verdient! Die beiden konnten sich gegen alle drei Mitfavoriten jeweils mit 2:1 durchsetzen. Ausschlaggebend war hier die extreme Doppelstärke der beiden Mädchen und eine am diesem Tag blendend aufgelegte Mona, die alle ihrer fünf Einzel für sich entscheiden konnte, auch wenn es im Finale gegen Renningen richtig knapp wurde.


TSV Grafenau I musste sich bereits in der Gruppe gegen Renningen knapp mit 1:2 geschlagen geben, daher kam es dann im Halbfinale zum vereinsinternen Duell gegen TSV Grafenau II. Hier mussten sich dann Laura Voges und Katharina Breuning ihren älteren Geschwistern geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 konnten sich die beiden dann gegen die Mädels vom SV Böblingen behaupten und sich somit noch den dritten Platz und damit die Bronzemedaille sichern. Laura blieb im Turnierverlauf im Einzel ungeschlagen!


Fazit: Es war eine tolle Turnierserie und Werbung für das Mädchentischtennis. Auch in der letzten Ausspielung waren alle Mädels mit sehr viel Freude dabei, das war richtig schön anzuschauen. Wir, vom TSV Grafenau, sind sehr stolz darauf, diese Turnierserie ins Leben gerufen zu haben. Auch unseren eigenen Spielerinnen hat diese Serie viel gebracht, sei es Medaillen oder einen einfachen und lockeren Einstieg in den Wettkampf. Wir hoffen auf eine ähnlich erfolgreiche Fortsetzung in der neuen Saison.


Die Durchführung des Turniers am letzten Samstag wäre aber ohne die tolle Unterstützung von Kuchen- oder Obstspießspenderinnen und einigen HelferInnen in der Halle nicht möglich gewesen. Daher ein herzliches Dankeschön an: Steffen Weidmann, Thomas Kornberger, Conny Singer, Thorsten + Martina Voges, Renate Breuning und unsere ehemalige Jugendspielerin Anna-Mina Krüger. IHR SEID DIE BESTEN!!!

Mädchen Power des TSV Grafenau (Steffen Weidmann)

Siegerehrung Gold für Annika Breuning und Mona Voges (Martina Voges)

Stolze Mädels! Glückwunsch an alle! (Steffen Weidmann)

Erfrischende und gesunde Snacks (Steffen Weidmann)

U13 auf Sommertour

24/06/23


Waiblingen, 24.06.2023 (tv). Sommerliche Hitze, nicht gerade die Außenbedingung, welche einen in warme, stickige Sporthallen zieht. Aber unsere U13 sind immer motiviert und so wollten sie unbedingt am „Schäfer-Cup“ in Waiblingen-Hegnach teilnehmen. Respekt!

Das bundesweit offene Turnier war in allen Altersklassen richtig stark besetzt. Trotzdem konnten bemerkenswerte Ergebnisse erzielt werden.

Jungen U11/ Einzel: Unser Teilnehmer Zephanja Ruppert

Zephi überstand die hart umkämpfte Gruppenphase und schaffte es im Einzel bis ins Viertelfinale!

Jungen U13/ Einzel: Unser Teilnehmer: Maximilian Dreßler

Eine 1:2 Bilanz in der stark besetzten Gruppe reichte leider nicht für die K.O.-Runde, trotzdem konnte Maxi mit der gezeigten Leistung durchaus zufrieden sein.

Jungen U13/ Doppel: Maximilian Dreßler/ Zephanja Ruppert

Im Achtelfinale konnten sich unsere Jungs gegen die Lokalmatadoren aus Hegnach durchsetzen, ehe dann im Viertelfinale Endstation war.

Mädchen U11/ Einzel: Unsere Teilnehmerin: Katharina Breuning

Für Katharina war leider schon nach der Gruppenphase die Einzelrunde beendet, aber (Spoiler!) im Doppel sollte es wesentlich besser laufen.

Mädchen U13/ Einzel: Unsere Teilnehmerin: Laura Voges

Laura konnte sich in der Gruppenphase als Gruppenzweite durchsetzen. In einem richtig hart umkämpften und hochklassigen Viertelfinale gegen die spätere Siegerin, musste sie sich aber denkbar knapp mit 1:3 geschlagen geben. Zwei der Sätze wurden dabei mit 11:13, bzw. 9:11 verloren.

Mädchen U13/ Doppel: Laura Voges/ Katharina Breuning
Die beiden Mädels schafften es im Doppel bis ins Halbfinale und konnten sich somit den dritten Platz sichern. 


Somit durften am Ende eines langen und warmen Turniertages die beiden Mädels noch Edelmetall in Empfang nehmen! Herzlichen Glückwunsch!

Einzelsport Tischtennis-Jugend

 

Offenburg, 13.05.2023

Baden-Württembergische Jahrgangsrangliste 2023: Drei Teilnehmer vom TSV Grafenau im Starterfeld

 

Am vergangenen Samstag trafen sich die 20 besten Spieler*innen der Jahrgänge 2012 und 2013 (und jünger) Baden-Württembergs in Offenburg. Der TSV Grafenau war hier gleich mit drei Teilnehmern vertreten. Wann dies das letzte Mal der Fall war? Da muss man schon nahezu 20 Jahre zurückschauen, in die Ära der „Richter-Mädels“, Anfangs der 2000er.

Und wir waren nicht nur am Start, sondern auch durchaus erfolgreich!

 

Mädchen U12 (Jahrgang 2012): Laura Voges mit einem sensationellen Ergebnis: Platz 7!!!

 

Einen richtigen "Sahnetag" erwischt unsere Laura. In der Vorrundengruppe am Vormittag konnte sie mit einer starken konzentrierten Leistung und einer 3:1 Bilanz, den erhofften zweiten Platz erreichen, durch welchen sie sich für nächste Runde und die Ausspielung der Plätze 1-8 am Nachmittag qualifizierte. Hier kamen dann die richtige „Brocken“ auf sie zu, gegen welche Laura sich erwartungsgemäß, aber durchaus nicht kampflos, geschlagen geben musste. Im letzten Spiel des Tages, in dem es um Platz 7 oder 8 ging, hatte Laura nach einem langen Turniertag noch die nötige Kondition und Konzentration: Sie drehte einen 1:2 Satzrückstand in einen Sieg und sicherte sich somit einen hervorragenden siebten Platz! Super gemacht Laura!

Mädchen U11 (Jahrgang 2013 und jünger): Katharina Breuning: Platz 14

 

Für Katharina lautete das Ziel am Vormittag zunächst die Zwischenrunde zu erreichen. Und das schaffte sie mit einer 2:2 Bilanz und einem daraus resultierenden dritten Platz. Somit standen am Nachmittag die Ausspielung der Plätze 9-16 auf dem Programm. Hier konnte sich Katharina den 14 Platz sichern. Mit ein bisschen mehr Spielglück und/oder auch Nervenstärke, wäre vielleicht sogar noch eine etwas bessere Platzierung möglich gewesen, denn zwei der Niederlagen am Nachmittag waren denkbar knapp im fünften Satz! 

Jungen U11 (Jahrgang 2013 und jünger): Zephanja Ruppert: Platz 17

 

Hier muss man festhalten, das Zephi mit seinen acht Jahren zu den jüngsten Teilnehmern im Feld gehörte und zudem erst vor ca. 9 Monaten bei uns mit dem Tischtennis angefangen hat. Seitdem geht es steil bergauf mit Zephis Spielstärke und schon die Qualifikation zu dieser Rangliste war eine riesige Sensation. Die kurze Spielerfahrung und auch die altersbedingte körperliche Unterlegenheit gegenüber seinen Gegnern, führte auf diesem hohen Niveau dann allerdings dazu, dass für Zephi leider schon am Vormittag Endstation war und er sich nicht für die Endrunde am Nachmittag qualifizieren konnte. Auch wenn ihm das am letzten Samstag kein Trost war, aber trotzdem kann Zephi stolz darauf sein, dabei gewesen zu sein und schon im nächsten Jahr wird das Ergebnis sicherlich ein ganz anderes sein, wenn er sich weiter so stark entwickelt! 

 

Die Jugendleitung und die Trainer sind extrem stolz auf dieses tolle Ergebnis zum Abschluss der Saison 2022/2023 und freuen sich auf die kommenden Turniere in der nächsten Saison!

Jugend März/April 2023 

09/42/23

Einzelsport Tischtennis-Jugend

 Klosterreichenbach 26.03.2023
Jahrgangs-Regionsrangliste 2023: Zephanja Ruppert & Katharina Breuning trotzen der Zeitumstellung

Sensationelles Ergebnis für den TSV Grafenau! Katharina Breuning und Zephanja Ruppert erzielten trotz Umstellung auf die Sommerzeit und den damit verbundenen „Schlafmangel“, die Qualifikation zu den Baden-Württembergischen Jahrgangsranglisten, welche am 13.05.2023 in Offenburg ausgespielt werden:

Foto: Daniel Ruppert
 
Als jüngster Teilnehmer bei den Jungen U11 sorgte Zephi für die wohl größte Überraschung des Turniers. Im Achterfeld konnte er sich fünf Siege erkämpfen. Somit stand am Ende eine 5:2 Bilanz und ein dritter Platz, welcher zur Qualifikation für die BaWüs reichte.

Auch Katharina musste an diesem Tag bei den Mädchen U11 bei vier Siegen nur zweimal ihren Gegnerinnen gratulieren. Somit stand auch hier ein dritter Platz und die erfolgreiche Quali als Endergebnis fest.

Herzlichen Glückwunsch den beiden!!!
 
Mannschaftssport Tischtennis-Jugend

Jugend U13

Letzter Spieltag, 01.04.2023
TSV Grafenau – SpVgg Weil der Stadt                            6:4

Unsere U13 holten sich am letzten Spieltag nochmals eine Sieg und dies in einem engen und recht ausgeglichenen Spiel.

Nach dem verlorenen Eingangsdoppel konnten alle drei Grafenauer (Laura, Maxi und Zephi) ihre Einzel für sich entscheiden und auf 3:1 Führung stellen. Dann folgten weitere Siege von Laura und Zephi im zweiten Durchgang, ehe im dritten und letzten Durchgang Laura, die an diesem Tag für die Kepplerstädter unbezwingbar war, den Sieg klar machte.

Die Punkte holten Laura Voges (3), Maximilian Dreßler (1), Zephanja Ruppert (2)

Abschlusstabelle:

Mit einem dritten Platz am Ende der Runde und einem positiven Punktestand, kann unsere U13 durchaus sehr zufrieden sein. Gegen den verlustpunktfreien Meister aus Warmbronn unterlag man vor einigen Wochen nur sehr knapp mit 4:6.

Platz 1: SpVgg Warmbronn               Punkte: 10:0
Platz 2: SV Böblingen II                   Punkte: 8:2
Platz 3: TSV Grafenau                   Punkte: 6:4
Platz 4: SV Leonberg/Eltingen II      Punkte: 4:6
Platz 5: SpVgg Weil der Stadt          Punkte: 2:8
Platz 6: GSV Maichingen                  Punkte: 0:10

Bilanzen:

Die Einzelbilanzen der Mannschaft können sich ebenfalls durchaus sehen lassen:

Laura Voges: Siege 7 / Niederlagen 2
Maximilian Dreßler: Siege 5 / Niederlagen 6
Zephanja Ruppert: Siege 5 / Niederlagen 6
Katharina Breuning: Siege 2 / Niederlagen 6
Mona Voges: Siege 2 / Niederlagen 0

Mädchen U19

Spieltag, 25.03.2023
SV Böblingen – TSV Grafenau                                         5:5

Am 25.03. hatten die U13 spielfrei und somit konnten, für die abwesende Annika Breuning, ihre Schwester Katharina und auch Laura Voges die U19 verstärken. Und das war auch wirklich eine Verstärkung für die Mannschaft, denn die beiden Youngster holten alleine die fünf Punkte für unser Team. Erst konnten sie ihr gemeinsames Doppel bejubeln, ehe dann Laura alle drei Einzel (!) für sich entschied und auch Katha noch einmal erfolgreich vom Tisch lief. Mit etwas mehr Spielglück, wäre vielleicht sogar der Sieg gegen den Tabellendritten drin gewesen, denn sowohl Lea Wolbold, als auch Katharina Breuning, mussten sich in einem ihrer zwei Einzel denkbar knapp im fünften Satz geschlagen geben.
 
Die Punkte holten Doppel Voges/Breuning (1), Laura Voges (3), Katharina Breuning (1)
 
Letzter Spieltag, 01.04.2023
SpVgg Aidlingen – TSV Grafenau                                               6:0

Dieses Ergebnis war leider kein Aprilscherz! Gegen die Nachbarinnen aus Aidlingen hatten unsere Mädels an diesem Tag nicht den Hauch einer Chance.

Abschlusstabelle:
 
Leider beenden unsere Mädchen U19 die Runde am Ende der Tabelle, aber wenigstens mit einem Ehrenpunkt. Dies ist auch bereits bei einem noch ausstehenden Ligaspiel in dieser Klasse bereits sicher.
 
Platz 1: SpVgg Aidlingen                  Punkte: 6:2
Platz 2: SpVgg Renningen                Punkte: 5:1
Platz 3: SV Böblingen                       Punkte: 4:4
Platz 4: VfL Herrenberg                    Punkte: 2:4
Platz 5: TSV Grafenau                   Punkte: 1:5

Bilanzen:
 
Laura Voges konnte als einzige Spielerin des Teams mit 5:2 eine positive Bilanz aufweisen, ansonsten gelang Mona Voges, Annika Breuning und Katharina Breuning jeweils ein Einzelerfolg.


Jugend   März 2023

19/03/23

Spielberichte der vergangenen Spiele unsere Jugend U13 / Bezirksliga Nord

04.03.2023:
TSV Grafenau –  SV Leonberg/Eltingen II                     7:3

Es läuft in der Rückrunde für unsere U13: Zweites Spiel, zweiter Sieg!

An Spannung fehlte es in dieser Begegnung von Anfang an nicht. Beide Eingangsdoppel (Mona Voges mit Katharina Breuning und Maximilian Dreßler mit Zephanja Ruppert) gingen in den fünften und entscheidenden Satz. Beide mit dem besseren Ausgang für die Heimmannschaft! Achtung Spoiler: Mona und Katharina drehten hierbei einen 0:2 Satzrückstand in einen Sieg. Dieses Erlebnis sollte sich für Mona später nochmals wiederholen.

Das extrem stark aufgelegte vordere Paarkreuz mit Mona Voges und Maximilian Dreßler erhöhte im Anschluss mit zwei souveränen Siegen auf einen beruhigenden Zwischenstand von 4:0. Danach wurde es nochmals knapper, denn die Gäste aus Leonberg konnten beide Einzel im hinteren Paarkreuz für sich entscheiden und somit auf 4:2 verkürzen.
 
Unser Maxi war an diesem Tag sehr locker und stellte mit seinem zweiten ungefährdeten Sieg des Tages wieder auf 5:2. Am Nebentisch gelang es Mona (wie schon im Eingangsdoppel) einen 0:2 Satzrückstand zu drehen und das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Der Jubel war groß, die Vorentscheidung war gefallen! Somit konnte das hintere Paarkreuz nun befreit aufspielen und unser Zephanja Ruppert genoss dieses in vollen Zügen und lieferte sich mit seinem Kontrahenten einen spannenden Fight über die volle Distanz. Dieses Einzel konnte er dann mit 11:9 im fünften Satz gewinnen. Das letzte Spiel  des Tages ging an Leonberg, änderte aber am Gesamtsieg nichts mehr.

Die Punkte holten: Doppel Voges/Breuning (1), Dreßler/Ruppert (1), Mona Voges (2), Maximilian Dreßler (2), Zephanja Ruppert (1)

11.03.2023
SV Böblingen II – TSV Grafenau                                     9:1       
 
Mit breiter Brust ging es eine Woche später zum Spitzenspiel gegen die ebenfalls noch Verlustpunktfreien Böblinger. Doch hier setzte es eine recht deutliche Niederlage, in der lediglich Zephanja Ruppert einen Ehrenpunkt für unsere rot-blauen Farben holen konnte.

Der ganz leise Traum von der Meisterschaft war also vor dem nächsten anstehenden Spitzenspiel dahin.

Den Punkt holte: Zephanja Ruppert (1)

18.03.2023
TSV Grafenau – Spvgg Warmbronn                                4:6

Mit Warmbronn kam gleich das nächste noch ungeschlagene Team nach Grafenau und unsere U13 wollten zeigen, dass sie die deutliche Niederlage der Vorwoche gut verdaut hatten und alles geben, um vielleicht doch noch ein Wörtchen im Titelrennen mitreden zu können.

Doch das Spiel begann alles andere als gut. Beide Doppel gingen an die Gäste aus Warmbronn, was in der Regel gleich eine große Bürde für den weiteren Spielverlauf bedeutet. Als dann beide Rot/Blauen im vorderen Paarkreuz ihren ersten Satz verloren, dachte man schon: „Oh je, das gibt heute wieder eine klare Niederlage!“. Doch irgendwie legten die Grafenauer nun den Schalter um. Zunächst besann sich Laura Voges ihrer Stärken, schüttelte sich einmal kräftig und drehte ihr Spiel in einen 3:1 Sieg um. Auch am Nebentisch gelang es Maximilian Dreßler, sein Einzel denkbar knapp, mit14:12 im entscheidenden fünften Satz, zu gewinnen.

Das Spiel war wieder ausgeglichen und das hintere Paarkreuz ging an die grünen Tische. Hier musste sich Zephi dann mit 1:3 geschlagen geben, aber Katharina Breuning sorgte postwendend, mit ihrem 3:1 Sieg, für den erneuten Ausgleich. Die Begegnung blieb spannend.
 
Laura stellt die Anzeigentafel dann mit ihrem zweiten Tagessieg das erste Mal auf eine Führung für Grafenau. Doch dieser Punkt zum 4:3 sollte leider der letzte Grafenauer Erfolg an diesem Tage sein. Die nachfolgenden Spiele gingen leider allesamt mit 0:3 verloren, so dass man schlussendlich Warmbronn zum Sieg gratulieren musste.

Schade, aber Kopf hoch! Es steht noch ein Spiel an und hier sind unsere U13 sogar der Favorit!

Die Punkte holten: Laura Voges (2), Maximilian Dreßler (1), Katharina Breuning (1)

Spielberichte der vergangenen Spiele unserer Mädchen U19 / Bezirksliga

18.02.2023
TSV Grafenau – VfL Herrenberg                                    3:6

Ferienecktermine sind in der Regel nicht besonders gut dazu geeignet, viele Spielerinnen für ein Punktspiel zur Verfügung zu haben. So kam es, dass unsere Mädels zu zweit gegen Herrenberg antreten mussten. Mona Voges wurde durch ihre Schwester Laura unterstützt und die beiden stemmten sich mit allen Mitteln gegen die Niederlage.

Laura konnte zwei Einzel für sich entscheiden und Mona gelang ein Erfolg.

Die Punkte holten Laura Voges (2), Mona Voges (1)

11.03.2023
TSV Grafenau – SpVgg Renningen                                 1:6

Gegen die starken Rennigerinnen holte Annika Breuning den Ehrenpunkt für die Grafenauerinnen. Sie behielt in ihrem Fünfsatzspiel die Nerven! Ansonsten war es auch in den Einzelergebnis eine deutliche Geschichte für die Gäste.
 
Den Punkt holte: Annika Breuning (1)


Jugend  Februar 2023

28/02/23

28.01.2023: Spieltag Jugend U13/ Bezirksliga Nord
GSV Maichingen – TSV Grafenau   3:7

Ein echtes Ausrufezeichen setzten unsere U13 am ersten Spieltag der Rückrunde beim Nachbarn aus Maichingen. In der Aufstellung Laura Voges, Maximilian Dreßler, Katharina Breuning und Zephanja Ruppert konnten unsere „blau/roten“ ihren ersten Saisonsieg einfahren. Zephi gab in diesem Spiel sein Debüt und konnte gleich ein Einzel gewinnen und auch an der Seite von Maxi das Doppel!
Insgesamt kann man bei diesem Sieg wirklich von einem Mannschaftssieg sprechen, denn alle SpielerInnen gewannen mindestens eines ihrer zwei Einzel, Laura blieb sogar ungeschlagen! Zudem konnten gleich am Anfang der Partie beide Doppel geholt werden! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Die Punkte holten: Doppel Voges/Breuning (1), Dreßler/Ruppert (1), Laura Voges (2), Maximilian Dreßler (1), Katharina Breuning (1), Zephanja Ruppert (1)

04.02.2023: 3. Spieltag der Zweiermannschafts-Turnierserie Mädchen U13

Silber für Laura Voges und Katharina Breuning

Renningen war der Austragungsort des dritten Spieltages der Turnierserie und Laura und Katharina wollten eigentlich ihren größeren Schwestern nacheifern, welche sich Ende November die Goldmedaille geholt hatten. Doch daraus wurde nichts, denn den drei sehr souveränen Siegen stand leider eine, wenn auch etwas unnötige, aber entscheidende Niederlage gegen Renningen II entgegen. Dabei sah es eigentlich gar nicht nach der Niederlage aus, denn Laura konnte ihr Einzel relativ klar für das Grafenauer Duo gewinnen, Katharina hatte denkbar knapp das Nachsehen. Das Doppel musste also entscheiden und hier sah es bei einer 7:3 Führung im Entscheidungssatz eigentlich nach einem sicheren Sieg aus. Doch die beiden Grafenauerinnen ließen sich noch die Butter vom Brot nehmen und musste sich mit Silber begnügen. Sehr schade, aber trotzdem herzlichen Glückwunsch, Silber ist auch eine hübsche Farbe!
 
Des weiteren traten auch die Grafenauer „Serientäterinnen“ Pauline Bökle und Freya Mahr für den TSV Grafenau an. Die beiden Mädels waren bisher bei allen drei Turnieren dabei und holen sich hier die notwendige Wettkampferfahrung. Freya konnte in Renningen sogar ein Einzel gewinnen!
 

12.02.2023: TTBW Bezirk Böblingen Jugendranglisten

Für den TSV gingen am letzten Sonntag in Weil im Schönbuch Zephanja Ruppert und Marcel Zusmanov an den Start. Marcel musste sich einer starken Konkurrenz bei den Jungen U19 geschlagen geben. Und Zephi konnte mit zwei Siegen den zweiten Platz bei den Jungen U11 belegen und das mit 8 Jahren als jüngster Teilnehmer.



Jugend November 2022  

07/12/22

Laura Voges gewinnt Regionseinzelmeisterschaften Mädchen U11

Freudenstadt, 27.November 2022: Bei den Regionsmeisterschaften am vergangenen Sonntag traten die besten vier Spieler*innen aus Ihren Altersklassen der Tischtennisbezirke Schwarzwald, Böblingen, Oberer Neckar und Alb gegeneinander an. Die Jugend des TSV Grafenau war mit fünf Teilnehmern vertreten, was durchaus als ein großer Erfolg für die Jugendarbeit der letzten Jahre gefeiert werden kann.

Laura Voges konnte ihrer Favoritenrolle bei den Mädchen U11 gerecht werden und einen tollen ersten Platz einfahren. Dabei kam es im Endspiel gegen Leni Schäfer vom SV Weilheim zum erwartet engen Match. Hatte Laura dieses noch im Frühjahr bei der Regionsrangliste knapp im fünften Satz verloren, konnte sie sich diesmal ebenso knapp, in fünf Sätzen durchsetzen.
 
Herzlichen Glückwunsch Laura, zu diesem tollen Erfolg!


Foto: Thorsten Voges
 
Ebenfalls bei den Mädchen U11 war Katharina Breuning am Start. Sie schrammte mit Platz 4 knapp am Treppchen vorbei.

Auch bei den Mädchen U13 waren mit Annika Breuning und Mona Voges gleich zwei Grafenauerinnen im Teilnehmerfeld vertreten. Mona konnte in ihrer starken Gruppe nichts ausrichten, aber Annika legte gleich mit einem Sieg in ihrem ersten Spiel los. Leider folgten danach zwei denkbar knappe Niederlagen jeweils im fünften Satz, die das Aus in der Vorrunde besiegelten. Für Annika wäre mit etwas Glück das Viertelfinale sicherlich möglich gewesen. Sehr schade, trotzdem sehr starke Leistung!

Wir können nicht nur mit Mädchen erfolgreich sein! Seit langer, langer Zeit, war der TSV Grafenau endlich auch mal wieder mit einem Jungen überregional vertreten, und Maximilian Dreßler verkaufte sich bei den Jungen U11 wirklich mehr als nur gut! Ganz kurz, aber wirklich nur einen Satz, wirkte Maxi etwas nervös, doch diese Nervosität legte er schnell ab. Er drehte das Spiel und konnte sich gleich bei seinem ersten überregionalen Auftritt einen Sieg holen. Beinahe gelang ihm das auch im zweiten Spiel, was dann gleichbedeutend mit dem Viertelfinale gewesen wäre, aber leider musste er sich dann doch im fünften Satz geschlagen geben. Gegen den späteren Turniersieger hatte Maxi im letzten Gruppenspiel keine Chance. Trotzdem, auch hier können wir mehr als zufrieden sein!

Auch Doppel wurde gespielt. Für Annika und Mona, sowie für Maxi mit seinem zugelosten Partner, war der Wettbewerb allerdings gleich nach der ersten Runde vorbei.

Laura und Katharina spielten, da es nur zwei gemeldete Doppel bei den Mädchen U11 gab, quasi gleich das Finale. Das war aber auch wirklich eines Finales würdig und spannend, bis zum letzten Ballwechsel. Den ersten Satz konnten sich die beiden Grafenauerinnen holen, ehe sie dann mit  einem 1:2 Rückstand in den vierten Satz gingen. Diesen holten sie sich sogar relativ deutlich. Im entscheidenden fünften Satz ging es dann hin und her. 3:5 hinten, wieder 8:6 vorne, 9:9, 10:10 die Fingernägel des Coaches waren ab. Doch dann folgten leider zwei leichte Fehler der beiden Grafenauer Mädels und man musste sich mit Silber und Platz 2 zufrieden geben. Schade, aber trotzdem herzlichen Glückwunsch!

Annika Breuning und Mona Voges gewinnen den Mädchenspieltag U13
 
Holzgerlingen, Samstag 26 November 2022.  Am letzten Wochenende war es wieder so weit und der Bezirk Böblingen hat wieder ein Mädchenspieltag für die U13 in Turnierform durchgeführt. Dieses mal ging es nach Holzgerlingen. Pauline Böckle und Freya Mahr konnten für den TSV Grafenau den vierten Platz erreichen. Annika Breuning und Mona Voges konnten in spannenden und knappen Spielen am Ende dann doch ohne Niederlage den ersten Platz erspielen. Herzlichen Glückwunsch! An alle Teilnehmer.


Jugend November 2022  07/12/22

Laura Voges gewinnt Regionseinzelmeisterschaften Mädchen U11

Freudenstadt, 27.November 2022: Bei den Regionsmeisterschaften am vergangenen Sonntag traten die besten vier Spieler*innen aus Ihren Altersklassen der Tischtennisbezirke Schwarzwald, Böblingen, Oberer Neckar und Alb gegeneinander an. Die Jugend des TSV Grafenau war mit fünf Teilnehmern vertreten, was durchaus als ein großer Erfolg für die Jugendarbeit der letzten Jahre gefeiert werden kann.

Laura Voges konnte ihrer Favoritenrolle bei den Mädchen U11 gerecht werden und einen tollen ersten Platz einfahren. Dabei kam es im Endspiel gegen Leni Schäfer vom SV Weilheim zum erwartet engen Match. Hatte Laura dieses noch im Frühjahr bei der Regionsrangliste knapp im fünften Satz verloren, konnte sie sich diesmal ebenso knapp, in fünf Sätzen durchsetzen.
 
Herzlichen Glückwunsch Laura, zu diesem tollen Erfolg!


Foto: Thorsten Voges
 
Ebenfalls bei den Mädchen U11 war Katharina Breuning am Start. Sie schrammte mit Platz 4 knapp am Treppchen vorbei.

Auch bei den Mädchen U13 waren mit Annika Breuning und Mona Voges gleich zwei Grafenauerinnen im Teilnehmerfeld vertreten. Mona konnte in ihrer starken Gruppe nichts ausrichten, aber Annika legte gleich mit einem Sieg in ihrem ersten Spiel los. Leider folgten danach zwei denkbar knappe Niederlagen jeweils im fünften Satz, die das Aus in der Vorrunde besiegelten. Für Annika wäre mit etwas Glück das Viertelfinale sicherlich möglich gewesen. Sehr schade, trotzdem sehr starke Leistung!

Wir können nicht nur mit Mädchen erfolgreich sein! Seit langer, langer Zeit, war der TSV Grafenau endlich auch mal wieder mit einem Jungen überregional vertreten, und Maximilian Dreßler verkaufte sich bei den Jungen U11 wirklich mehr als nur gut! Ganz kurz, aber wirklich nur einen Satz, wirkte Maxi etwas nervös, doch diese Nervosität legte er schnell ab. Er drehte das Spiel und konnte sich gleich bei seinem ersten überregionalen Auftritt einen Sieg holen. Beinahe gelang ihm das auch im zweiten Spiel, was dann gleichbedeutend mit dem Viertelfinale gewesen wäre, aber leider musste er sich dann doch im fünften Satz geschlagen geben. Gegen den späteren Turniersieger hatte Maxi im letzten Gruppenspiel keine Chance. Trotzdem, auch hier können wir mehr als zufrieden sein!

Auch Doppel wurde gespielt. Für Annika und Mona, sowie für Maxi mit seinem zugelosten Partner, war der Wettbewerb allerdings gleich nach der ersten Runde vorbei.

Laura und Katharina spielten, da es nur zwei gemeldete Doppel bei den Mädchen U11 gab, quasi gleich das Finale. Das war aber auch wirklich eines Finales würdig und spannend, bis zum letzten Ballwechsel. Den ersten Satz konnten sich die beiden Grafenauerinnen holen, ehe sie dann mit  einem 1:2 Rückstand in den vierten Satz gingen. Diesen holten sie sich sogar relativ deutlich. Im entscheidenden fünften Satz ging es dann hin und her. 3:5 hinten, wieder 8:6 vorne, 9:9, 10:10 die Fingernägel des Coaches waren ab. Doch dann folgten leider zwei leichte Fehler der beiden Grafenauer Mädels und man musste sich mit Silber und Platz 2 zufrieden geben. Schade, aber trotzdem herzlichen Glückwunsch!

Annika Breuning und Mona Voges gewinnen den Mädchenspieltag U13
 
Holzgerlingen, Samstag 26 November 2022.  Am letzten Wochenende war es wieder so weit und der Bezirk Böblingen hat wieder ein Mädchenspieltag für die U13 in Turnierform durchgeführt. Dieses mal ging es nach Holzgerlingen. Pauline Böckle und Freya Mahr konnten für den TSV Grafenau den vierten Platz erreichen. Annika Breuning und Mona Voges konnten in spannenden und knappen Spielen am Ende dann doch ohne Niederlage den ersten Platz erspielen. Herzlichen Glückwunsch! An alle Teilnehmer.


Jugend November 2022   03/10/22

Erfolgreicher Auftakt in die Mädchen U13-Turnierserie
Grafenau, 01.Oktober 2022, ein trüber und regnerischer Herbsttag in Grafenau, doch in der Wiesengrundhalle in Grafenau strahlende Mädchengesichter, wohin man schaute.
 
Der Grund: Es gab Kuchen!

Foto: Thomas Kornberger

Nein, natürlich war das nicht der einzige Grund, auch wenn unserer Bäckerinnen Conny Singer und Mona Voges wirklich leckere süße Sachen auf den Tisch zauberten.
 
„Am Tisch zaubern“ hieß es für vier gemeldete U13-Mädchenteams in der Auftaktveranstaltung für eine neue Turnierserie in der Saison 2022/2023. Viermal sollen sich hier jüngere Mädchen aus dem Tischtennisbezirk Böblingen zu einem Zweiermannschafts-Turnier treffen, um ein Siegerteam zu ermitteln. Am „Turniertag 1“ waren wirklich alle Mädchen mit sehr viel Spaß und Einsatz bei der Sache!
 
Das Siegerteam am 01.10.2022 in Grafenau kam von der SV Böblingen. Die Geschwister Hanna und Lena Schäck konnten sich in einem denkbar knappen „Endspiel“ gegen das Grafenauer Geschwisterpaar Laura und Mona Voges mit 3:2 durchsetzen. Dabei kam es zu wirklich sehenswerten Ballwechseln und ein unglaublich spannendes (und entscheidendes) Doppel, welches mit 11:9 im entscheidenden Satz an die Kreisstädter ging. Dies machte dann in der Endabrechnung auch den Unterschied. Aber auch über Silber konnten sich die beiden Grafenauerinnen freuen, zumal Laura das komplette Turnier in ihren Einzeln nicht einen Satz abgegeben hat! Souveräner Auftritt der 9-jährigen im Dress des TSV Grafenau.
 
Die jüngste Teilnehmerin des Turniers, mit 8 Jahren, kam ebenfalls vom TSV Grafenau. Ihr Name: Pauline Bökle. Zusammen mit ihrer Vereinskameradin Freya Mahr und Melissa Sommerkorn von der SpVgg Renningen bildete sie ein weiteres Team, welches das Viererfeld des Turniers, zusammen Jule Stenzl und Emmi Vogel von der TT Schönbuch, komplettierte. Zwar gelang dem jungen Grafenau/Renningen-Team kein Gesamtsieg, denn man musste sich im Spiel um den dritten Platz den Gegnerinnen aus dem Schönbuch mit 1:4 geschlagen geben, aber die 8-Jährige Pauline sorgte für eine faustdicke Überraschung und konnte ein Einzel in diesem Spiel für sich entscheiden. Das war eine durchaus beachtenswerte Leistung!
 
Das obligatorische Siegerfoto am Schluss durfte natürlich auch nicht fehlen:


Foto: Thorsten Voges
 
Fazit: Es war ein gelungener Auftakt in die neu gegründete und von uns initiierte Turnierserie, auch wenn bedingt durch das lange Wochenende sicherlich die ein oder andere Meldung ausblieb. Weiter geht es am 26.11.2022, wo die Serie dann beim TT Schönbuch gastiert.
 
Herzlichen Dank an dieser Stelle an Conny Singer, Thomas Kornberger und Thorsten Voges für die Durchführung dieser Veranstaltung!


Jugend 26/09/22

Rückschau: Auftakt in die neue Jugendsaison

Ein voller Terminkalender für die TSV-Tischtennis-Jugend am letzten Wochenende!

Los ging es für sieben Grafenauer Nachwuchspielerinnen am Samstag im „Girls Camp“ zusammen mit der SpVgg Renningen. Gemeinsam mit Renningen trainierten unsere Mädels am Vormittag, ehe sie sich im Anschluss mit Pizza und Apfelsaftschorle wieder stärken durfte.

Hatten viel Spaß: Grafenauer und Renninger Nachwuchsspielerinnen mit Trainerin Annika Richling (Foto: Martina Voges)

Im Anschluss fand dann für einige der Spielerinnen noch das Punktspiel gegen Renningen statt. Hier musste man sich leider mit 1:5 geschlagen geben. Für den Ehrenpunkt der Grafenauerinnen sorgte Laura Voges mit einem souveränen 3:0 Einzelerfolg.

Am Sonntag hieß es dann wieder früh aufstehen. Die Jahrgangs-Bezirksrangliste in Weil der Stadt stand an. Fünf SpielerInnen schafften tatsächlich die Qualifikation für die am 27.11.2022 anstehende Regions-Rangliste, bei der es dann um die Qualifikation zu den Baden-Württembergischen Ranglisten geht.

Bei den Mädchen U11 konnte Laura Voges ohne Satzverlust die Konkurrenz dominieren. Ihre Vereinskameradin Katharina Breuning konnte sich ebenfalls qualifizieren.

Weitere zwei Startplätze für die Regionsrangliste sicherten sich bei den Mädchen U13 Mona Voges und Annika Breuning.

Bei den Jungen U11 schaffte es Maximilian Dreßler ebenfalls in die nächste Runde und darf als „Hahn im Korb“ mit nach Freudenstadt.

Jetzt heißt es bis Ende November fleißig trainieren!

Vorschau auf das kommende Wochenende:
 
Die heimische Wiesengrundhalle wird am kommenden Samstag Schauplatz einer Premiere.
 
Zusammen mit dem Tischtennis-Bezirk Böblingen und der SpVgg Renningen, haben wir vom TSV Grafenau eine Mädchen-Turnierserie für Zweiermannschaften in Leben gerufen. Das Ziel ist, jüngeren Mädchen eine Plattform zu bieten, in der die Youngsters Wettkampflust abseits jeglichen Leistungsdrucks schnuppern können. Völlig zwanglos, außerhalb der formellen Regularien, können sich junge tischtennisbegeisterte Mädchen der mitmachenden Böblinger Kreisvereine, mit relativ wenig Wettkampferfahrung, mit anderen messen. Im Optimalfall soll das Ganze zwei Mal pro Halbrunde in verschiedenen Hallen stattfinden.
 
Am kommenden Samstag, findet bei uns in der Wiesengrundhalle die Auftaktveranstaltung statt. Wir freuen uns auf das Projekt und sind gespannt, wie das Turnier angenommen wird.
 
Der TSV Grafenau wird zwei Teams ins Rennen schicken, wer genau spielt, stand bei Redaktionsschluss noch nicht final fest. Zudem erwarten wir Teams der SV Böblingen, vom TT Schönbuch und der SpVgg Renningen.