Herzlich Willkommen auf den Seiten der Faustballabteilung des TSV Grafenau


An dieser Stelle werden wir dich über aktuelle Geschehnisse, die Zusammensetzung der Mannschaften und anstehende Termine informieren. Ebenfalls bietet diese Seite die Möglichkeit dich über die Trainingszeiten der Faustball zu informieren. 

Über uns

Created with Sketch.

Der Mannschaftssport Faustball ist fest in Grafenau verankert und verbindet Athletik, Kraft und Ballgefühl. Bei uns steht der Teamgedanke immer im Mittelpunkt und bringt alle Altersstufen zusammen.

Aktuelles

Bericht 16.6 Schwabenliga

17/06/24

Nachdem man für den heutigen Mega-Spieltag auf dem Döffinger Sportplatz alle Felder aufgebaut hatte, konnte der Schwabenliga Spieltag starten.
Gegner der heutigen Partie waren die TG Biberach, der SV Erlenmoos und der TV Trichtigen. Im ersten Spiel stand man der TG Biberach in gewohnter Stärke gegenüber. Es entwickelte sich im ersten Satz ein Spiel auf Augenhöhe bei dem sich beide Mannschaften keinen Punkt schenkten. Nachdem man sich immer wieder Vorsprünge verschaffen konnte, zogen die Gegnerinnen stark nach und auch der Wind machte es uns nicht gerade leichter. Schlussendlich gab es in diesem Satz für Biberach das glücklichere Ende und der erste Satz ging mit 15:14 verloren. Nun hieß es an die vorherige Leistung anzuknüpfen und den Satzausgleich zu holen. Mit aufkommender Unruhe und teilweise fehlender Kommunikation schenkte man Biberach einen großen Vorsprung, der trotz guter Ballwechsel nicht mehr aufzuholen war, womit auch der zweite Satz und leider das ganze Spiel mit 0:2 verloren ging. 

Nach kurzer Schiedsrichterpause ging es dann im dritten Durchgang gegen den zweiten Gegner aus Erlenmoos an den Start. Gleich im ersten Satz konnten sich die Damen trotz windiger Umstände durchsetzen und den Satz mit 11:8 gewinnen. Mit dem Ziel eines 2:0 vor Augen ging es in den zweiten Satz. Wie schon alte Grafenauer Tradition wurde es auch hier wieder brenzlig und es entwickelte sich ein umkämpfter Satz, der schlussendlich an Erlenmoos ging. Also wie schon bekannt der dritte Satz, yippie. Mit geänderter Aufstellung konnte man die Leistung erneut hochziehen und sich absetzen. Dieser Vorsprung wurde genutzt und der Satz gewonnen. Der erste Sieg des Tages war eingesackt!

Nach erneuter Schiedsrichter und Essenspause stand der letzte Durchgang gegen die Mädels aus Trichtingen an. In veränderter Aufstellung vom vorherigen Spiel startete man motiviert, den zweiten Sieg einzufahren. Im ersten Satz konnten unsere Damen klar dominieren und entschieden diesen mit guten Spielzügen für sich. Der Sieg zum Greifen nahe, und dann kam der zweite Satz. Auf wundersame Weise schlichen sich Fehler ein und der Satz ging knapp mit 9:11 an Trichtingen. Nun hieß es, im dritten Satz alles und noch mehr zu geben um sich zu belohnen. Man startete auf erhoffter Seite und mit Anspiel. Trichtingen ließ nicht locker und suchte sich immer wieder eine Lücke zum Punkten und setzte sich zum Seitenwechsel mit 6:1 ab. Für viele war das Spiel nicht mehr möglich, so auch Zuschauer. Nun ging es daran alles in diese zweite Hälfte zu legen was noch ging. Jeder musste Bestleistungen zeigen, um zu gewinnen. Direkt nach dem Seitenwechsel erneut der Punkt für Trichtingen. 7:1. Ein Motto gab es nur noch: immer weiter. Die Damen rauften sich wieder zusammen und spielten ihren Faustball, schenkten keine Punkte mehr her und konnte durch super Teamleistung einen unerwarteten Satzsieg mit 11:8 sichern. Das Spiel somit 2:1 für Grafenau. Die Freude über 4:2 war groß und man blickt nun gespannt auf den letzten Spieltag nächsten Sonntag hin. 

Es spielten: Serena Senia, Larissa Kessel, Saskia Lauser, Sophia Meltsch, Svenja Windisch und Lilly Scholz

Berichte der U12 und U14w

17/06/24

U12: 

Am 15.06.2024 trat das junge U12 Team des TSV Grafenau zur Hoffnungsrunde auf dem Döffinger Sportplatz an. Trotz widriger Unmstände konnte man von Beginn an gut mithalten und hielt sich bis zum Ende die Chance auf das Weiterkommen offen. Aufgrund von Verlertzungen im Spielverlauf muss man zum Ende hin jedoch geschwächt antrete und verlor das entscheidende Spiel gegen Heuchlingen knapp mit 0:2 Sätzen. Die Siege gegen Schwieberdingen und das Unentschieden gegen Hohenklingen waren damit nicht mehr von großer Bedeutung. Trotzdem haben sich die Mädels Mia, Finja, Eva, Wabisah und Jenny an diesem Tag wirklich super präsentiert und hätte das Weiterkommen zu Zwischenrunde verdient gehabt.

 

U14w:

Das U14w Team scheiterte nur knapp am Weiterkommen zur württembergischen Meisterschaft. In den Spielen gegen Unterhautstett 2, den TSV Kleinvillars und den TV Stammheim hielt man super mit und konnte durch die gute Spielanlage der Grafenauer durchaus glänzen. Einzig war es dem teils noch sehr jungen Team nicht vergönnt das entscheidende Spiel zu gewinnen und damit die Qualifikation klar zu machen. Ein vierter PLatz in der Zwischenrundengruppe ermöglich den Grafenauern jedoch die Teilnahme an der Landesligameisterschaft Ende Juni.

 

Bild U14w - Christian Widmaier

Es spielten: Doro, Paula, Finja, Amalia, Jenny und Ela

 

Verbandsliga Herren

Das Verbdansliga Team des TSV Grafenau durfte am 16.06.2024 zum dritten Spieltag der Saison in Stammheim antreten. 

Im ersten Spiel gegen den TSV Gärtringen konnte man durchaus einige Akzente setzen, war jedoch nicht in der Lage die gute Leistungen in einen oder zwei Punkte zu überführen. Eine 0:3 Niederlage war die Konsequenz. Das zweite Spiel gegen den NLV Vaihingen 3 war hingegen ein engagierter Auftritt über den gesamtem Spielzeitverlauf, weshalb man verdient mit 3:0 Sätzen gewann.

 

Das Team steht nun mit 5:7 Punkten auf dem 5.Tabellenplatz und muss die nächsten Spieltage noch weitere Siege einfahren um einen Platz im vorderen Teil der Tabelle erreichen zu können.

2. Bundesliga Faustball

09/06/24

Am 8.6. stand vor großer heimischer Kulisse, ein paar Fans sogar weit angereist mit Wohnwagen, die Spiele gegen Waldrennach und die zweite Mannschaft von Vaihingen Enz auf dem Programm. Im ersten Spiel gegen Vaihingen konnte man dem Spiel zu Beginn den eigenen Stempel aufdrücken, folglich hatte man mehrere Chancen zum Satzgewinn. Leider ließ die Vaihinger Mannschaft nicht locker und der erste Satz musste in der Verlängerung doch noch abgegeben werden. Dieser vermeidbare Satzverlust brachte etwas Unruhe in das Grafenauer Spiel, die man im weiteren Spielverlauf nicht mehr ablegen konnte, folglich ging das spiel mit 3:0 an Vaihingen.

Nach einer kurzen Pause stand man dem Spitzenteam aus Waldrennach gegenüber. Man startete furios und setze den Favoriten mächtig unter Druck. Mit starken Abwehr- und Angriffsaktionen gelang der verdiente Satzgewinn. Der Favorit aus Waldrennach legte einen Zahn zu, dennoch erwies sich die Grafenauer Mannschaft als ebenbürtig. Starke Aktionen auf beiden Seiten in einem umkämpften Satz führten zum Satzausgleich für Waldrennach. Der plötzlich einsetzende Regen setze beide Mannschaften nun enorm unter Druck, dadurch entwickelte sich ein spannendes und umkämpftes Spiel. Leider mussten die stark aufspielenden Grafenauer das Spiel dennoch mit 1:3 Sätzen abgeben. Dennoch macht diese Leistung Hoffnung auf die kommenden Spiele. Weiter geht es am nächsten Samstag um 13 Uhr auf dem Döffinger Sportplatz gegen die Mannschaften aus Stammheim und Eibach. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer.

Es spielten: Tim Söns, Michael Wolff, Mathias Zierer, Martin Grözinger, Mathias Feinler, Matthias Wolff, Tobias Kaufhold

Berichte der U12, U14w und U14m

10/06/24

Am vergangenen Wochenende durften die U12 und U14 Teams des TSV Grafenau zur Rückrunde der Saison 2024 antreten. Bereits samstags durften die beiden U12 Teams in ihrer Konkurrenz antreten. Beide Teams schlugen sich exzellent und konnten durch ansprechende Leistungen ihrer Plätze in der Tabelle verteidigen. Das Mädels Team mit Monja, Mia, Jenny und Finja trumpfte groß auf und sicherte sich mit dem 3. Platz die Hoffnung auf das Weiterkommen zur Württembergischen Meisterschaft.  Auch das Team mit Jonathan, Eva, Hüseyin, Timmy und Raul spielte eine hervorragende Rückrunde und beendete den Tag mit tollen Ergebnissen auf dem 5. Tabellenrang. Im weiteren Verlauf der Saison wird sich zeigen, wie weit die Reise der beiden Teams noch geht  - eine wirkliche tolle Leistung beider Mannschaften.

 

Die U14 Mädels und die U14 Jungs durften sich am Sonntag den 9.Juni mit ihrer Konkurrenz messen. 

Die Mädels fuhren reihenweise Siege ein und qualifizierten sich mit toller Leistung für die Landesliga-Meisterschaft.

Hier spielten: Paula, Doro, Ela, Mathea, Monja, Finja, Jenny und Amalia

 

Auch die Jungs konnten mit einem Sieg und einem Unentschieden eine gute Leistung abrufen. Dass es am Ende nur für den 4. Platz reichte, war der starken Konkurrenz geschuldet. Trotzdem können auch die Jungs stolz auf ihre Leistung und das Abschneiden in dieser Saison sein.

Es spielten: Fabian, Hugo, Olof, Benne, Raul und Adrian

Zweiter Spieltag in der 2. Bundesliga Süd

13/05/24

Am vergangenen Samstag beim ersten Heimspieltag der Saison und sogleich der 2. Spieltag in der 2. Bundesliga Süd haben sich die Männer um Kapitän Michi Wolff viel vorgenommen und wollten dir ersten Punkte einfahren. Die neuen Bandenwerbung und der sehr gut vorbereitete Faustballplatz, sowie die zahlreichen Zuschauer versprachen super Bedingungen.

Um 13:00 Uhr ging es gegen den TV Augsburg. Sie erwischten den klar besseren Start und zeigten den Grafenauern direkt die Grenzen auf. Der erste Satz ging verloren doch den zweiten holte man sich nach Grafenau. Leider ohne Rückenwind gab man beide weiteren Sätze ab und verlor verdient mit 1:3. Gegen den direkten Abstiegskonkurenten ASV Veitsbronn wollten es Grözinger, Feinler, Zierer, Söns und Wolff besser machen. Der Druck schien zu hoch und auch der frische Wind durch M, Wolff für Grözinger schien nichts zu bewirken. Auf allen Positionen konnte nicht an die Leistung der Vorwoche angeknüpft werden und verlor auch hier verdient mit 0:3. Somit steht man schon früh schon mit Null Punkten auf den Abstiegsrängen und am nächsten Spieltag sollten die ersten Punkte eingefahren werden.

Es spielten: Tim Söns, Michael Wolff, Mathias Feinler, Matthias Wolff, Mathias Zierer, Martin Grözinger und Tobias Kaufhold

Spieltag U10

13/05/24

Am 12.05 fand unser erste Spieltag der Feldsaison in Döffingen auf dem Sportplatz statt. Bei schönem Wetter startet wir im ersten Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Trichtingen. Noch etwas verschlafen mussten wir das erste Spiel an Trichtingen abgeben. Das nächste Spiel gegen Veringendorf lief dann deutlich besser und wir konnten uns den ersten Sieg der Feldsaison holen. Gegen Trichtingen 1 lief es dann in der ersten Halbzeit etwas holprig, in der zweiten Hälfte konnten wir uns aber knapp durchsetzten. Auch im letzten Spiel gegen Freiberg lief es Anfangs etwas holprig aber Dank starker Spielzüge konnten wir auch das letzte Spiel des Spieltages für uns entscheiden.

Es spielten: Monja, Darin, Jan und Damian

Jugend U12

13/05/24

Am 11.05.24 durften die beiden neu gebildeten U12 Teams des TSV Grafenau bei der Vorrunde in Malmsheim antreten. Gegen die Gegner aus Gärtringen (zwei Teams) und Malmsheim(drei Teams) konnte man in allen Spieler super mithalten. Sowohl die erste Mannschaft(Finja, Mia, Jenny und Monja) als auch die zweite Mannschaft (Damian, David, Hüseyin und Jonathan) zeigten wirklich sehr gute Spielzüge und konnten sich immer wieder positiv behaupten.
Am Ende reichte es für die Mädels für den 3. Tabellenplatz und die Jungs schafften es auf den 4. Platz. Wirklich ein toller Erfolg :)

Bericht U14m

06/05/24

Am 05.05.2024 machte sich das junge U14m Team des TSV Grafenau auf ins entlegene Dennach. Dort wartete der erste Leistungsvergleich mit den anderen Teams dieser Altersklasse. Vorbildlich und unerschrocken startete das Team um Kapitän Hugo Wolff in das erste Spiel. Leider musste man dieses knapp mit 0:2 Sätzen abgeben. Auch im zweiten Spiel fang man nicht so recht ins Spiel und verlor mit 6:11 und 5:11 gegen die Sportfreunde aus Dennach.
Im Spiel gegen den TV Kleinvillars und den Vorrundenmeister aus Waldrennach blieb man leider chancenlos, was zur Folge hatte das man mit 0:8 Punkten nach der Vorrunde von hinteren Ende der Tabelle grüßt. Hiervon wird man sich jedoch nicht unterbekommen lassen. Ein ausgewogenes Training gepaart mit entsprechenden Spieltagstheorie wird dem jungen Team helfen in der Saison anzukommen und die ersten Erfolge einzufahren. Alle Beteiligten hatten einen schönen Tag im Schwarzwald und behalten den Sportplatz unserer Sportfreunde aus Dennach in guter Erinnerung,

Es spielten Jenny, Hugo, Benne, Adrian, Fabian

Verbandsliga Spieltag 1

06/05/24

Am 05.05.2024 startete das Verbandsliga Team in die neue Feldsaison. Voller Hoffnungen startete man gegen das Team aus Friedrichshafen, wobei schon zu Beginn eine recht schwere Ausgangslage prophezeit wurde. Das Team um Angreifer Meltsch konnte zu keiner Zeit zu seinem Spiel finden und wurde von den Zeppelinstädtern gnadenlos an die Wand gespielt. Ab Satz zwei gelang es den tollkühnen Jungs nun mehr und mehr ins Spiel zu finden und mit einem fehlerfreien Auftritt dagegenzuhalten. Immer besser kam man mit den Platz- und Windverhältnissen klar, so dass man überraschender Weise die nächsten drei Sätze für sich entscheiden konnte. Damit waren die ersten Punkte der Saison eingefahren. Gegen den TV Stammheim war für die zahlreichen Zuschauer ein ähnliches Spiel zu beobachten. Keines der Teams konnte sich im Spielverlauf entscheiden absetzen, so dass ein leistungsgerechtes Unentschieden die Folge war. Damit steht man mit 3:1 Punkten zumindest für den Beginn dieser Saison auf einem guten Mittelfeldplatz

2. Bundesliga Süd - erster Spieltag

06/05/24

Nach erfolgreich absolvierter Vorbereitung fand sich die 1. Mannschaft am Samstag, den 04.05. zum ersten Spieltag der zweiten Bundesliga Süd in Vaihingen/Enz ein. Im ersten Spiel stand man der zweiten Mannschaft des Gastgebers gegenüber. Man startete furios und gewann den ersten Satz. Im zweiten Satz bot sich ein ähnliches Bild, bis man den Faden verlor und musste diesen nach langer Führung abgeben. Die Satzergebnisse wiederholten sich und so musste der fünfte Satz die Entscheidung bringen. Man wähnte sich beim Stand von 9:7 siegessicher und musste dann nach vier raffinierten Punkten des Gegners leider doch die Partie abgeben. Die Köpfe hingen allerdings nicht so tief, da das eigene Spiel trotzdem ansehnlich war und somit die Vorbereitung wiederspiegelte. Im letzten Spiel des Tages gegen das Abwehrbollwerk des TV Waldrennach verlor man die ersten Sätze knapp. Ein Satzsieg wäre sicherlich verdient gewesen. Diesen holte man sich dann aber in Satz drei. In Satz vier verließen die Mannschaft allerdings die Körner und man verlor das Spiel mit 1:3 Sätzen. Die Spielverläufe machen allerdings trotzdem Lust auf mehr und die Mannschaft blickt zuversichtlich in die Saison. Wir freuen uns auf viele Besucher beim Heimspieltag am 11.05 in Döffingen. Es spielten Mathias Feinler, Martin Grözinger, Tobias Kaufhold, Tim Söns, Matthias Wolff, Michael Wolff und Mathias Zierer.

Vorschau

28/04/24

Am kommenden Samstag, den 4.5.24 startet die erste Herrenmannschaft um 16:00 Uhr in Vaihingen Enz in das Kapitel 2. Bundesliga Süd. Gegner hier sind der Gastgeber TV Vaihingen Enz 2 und der Aufstiegskandidat TV Waldrennach.

Die erste Damenmannschaft spielt am 5.4.24 um 10:00 Uhr in Erlenmoss. Gegner hier sind der SV Erlenmoos, TG Biberach und TSV Niedernhall.

Bitte auch die großen Heimspieltag Wochenenden am 11./12. Mai, den 8./9. Juni und den 15./16. Juni vormerken. Hier spielen alle unsere Teams zuhause in Döffingen auf dem Sportplatz. 

Nähere Infos folgen im Laufe der Saison. 

Wir wünschen allen aktiven Teams viel Erfolg, Spaß und verletztungsfreie Spiele.

Jugend U12

28/04/24

Am 28.04.2024 durften die beiden U12 Teams des TSV Grafenau beim Vorbereitungsturnier in Unterhaugstett antreten.
Der TSV Grafenau 1, bestehen aus Lina, Mia, Finja und Wabisah, konnten ihre Gruppe weitestgehend dominieren und belegten den zweiten Platz in der Vorrunde. Ebenso der TSV Grafenau 2, mit Timmy, David, Raul, Fabian und Adrian, konnte mit tollen Spielweisen auftrumpfen und belegten einen tollen zweiten Platz in ihrer Vorrundengruppe. Damit spielten beide Teams um die Plätze 5-8. Die Kräfte beider Teams schwanden, weshalb am ein 7. und ein 8. Platz belegt wurden. Die klasse Leistung beider Teams lassen auf einen guten Saisonstart hoffen.

Aufstiegsspiele in die 2. Bundesliga Süd

13/03/24

Am vergangenden Wochenende traten die Männer des TSV Grafenau im bayrischen Unterpfaffenhofen Germering zu den Aufstiegsspielen in die 2. Bundesliga an. Als Außenseiter wollte man trotzderm ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden. Mit 30 Leuten machte der TSV dier Halle zu einem Heimspiel und es wurde auch unser Geburtstagskind Manfred ordentlich gefeiert. Im ersten Spiel gegen Erfurt, den Meister aus Thüringen konnte jeder Satz von vorne gespielt werden. Um Kräfte zu schonen kam Joni Meltsch für den etwas angeschlagenen Michael Wolff in die Partie und überzeugte sehr stark mit seinen Rückschlägen. Alle Spieler kamen zum Einsatz und es wurde ein ungefährdetes 3:0 eingefahren. Die Basis war gelegt, denn im zweiten Spiel hatte man gleich ein Endspiel gegen Veitsbronn (Vize-Meister Bayern). Wie immer gegen die Veitsbronner ein sehr intensives Spiel waren die Männer nicht richtig im Spiel und lagen schnell mit 0:2 zurück. Ein taktischer Wechsel durch Trainer Kaufhold (Hanreich für Grözinger) war der Turnaround im Spiel. Durch lautstarke Unterstützung auf und neben dem Platz kam man sehr fokusiert zurück ins Spiel und holte Ball für Ball auf. Söns spielte sehr groß auf und punktete nach Belieben. Das 2:2 in Sätzen war geschafft und der Grafenauer Express rollte einfach weiter. Ein Angaben Ass von Michael Wolff startete den Satz und die Führung wurde nicht mehr hergegeben, sodass ein 3:2 Sieg gegen Veitsbronn eingefahren wurde. Der Sieg wurde leider von einer größeren Verletzung von Leon teuer bezahlt. An dieser Stelle gute Besserung Leon, komm schnell wieder zurück.

 

Das erste Zwischenziel wurde erreicht, indem am nächsten Tag um den Aufstieg gespielt werden kann.


Im letzten Spiel des Tages ging es gegen die Überraschungsmannschaft aus Heidenau. (Sachsen-Meister) Gegen die starken Aufschläge der Heidenauer, kamen die Grafenauer nicht sofort zurecht und müssten ständig einem Rückstand hinterherrennen.  Am Ende musste das Team von Kapitän Michael Wolff sich mit 3:1 geschlagen geben und beendete die Gruppe auf dem 2. Platz.

 

Am Sonntag mussten nun Punkte eingefahren werden, um einen der drei Plätze für den Aufstieg einzunehmen. Durch die überraschende 0:3 Niederlage von Heidenau gegen den sächsischen Vertreter Kubschütz war die Tabelle durcheinander gewürfelt. Grafenau stand gegen Unterpfaffenhofen (Bayern-Meister), den Gastgeber sehr unter Druck. von Anfang an war die Truppe von Robert Weinberger vor den Spielen optimal vorbereitet worden, dies hat sich gegen den Gastgeber bemerkbar gemacht. 10:12 lautete der erste wichtige Satz für den TSV. Das Team steigerte sich immer mehr und Mathias Feinler wehrte unfassbare Bälle ab, wo der Grafenauer Express weiter ins Rollen kam. Söns verwandelte den ersten Satzball sehenswert zum 7:11. Ein kämpferische Spiel, welches die beste Stimmung des gesamten Wochenendes war, drehte sich Richtung Gastgeber. Satz 3 ging an Unterpfaffenhofen mit 11:8.  Satz vier startete der TSV aber wieder furios, mit den lautstarken Fans im Rücken spielte Matthias Wolff eine überragende Partie und setze seinen Schläger Tim Söns immer wieder perfekt in Szene. Durch eine präzisse Angaben von Michael Wolff sicherten sich die Grafenauer den ersten Sieg am Sonntag mit einem bärenstarken 3:1 nach Sätzen.

 

Der Spielplan war hart und leider musste man gleich gegen Kubschütz ran. Das Spiel zuvor hatte zu viel Kraft gekostet und es konnte zu keiner Zeit an die Leistung angeknüpft werden. Ein sehr schneller 0:2 Satzrückstand. Spielertrainer Kaufhold motivierte seine Jungs nochmal, das jeder Satz am Ende wichtig sein kann. Tim Söns, mittlerweile am Sprungelenk verletzt, quällte sich nochmal auf den Platz und durch eine überragende, kämpferische Leistung ging man wieder in Führung. Martin Grötzinger, die Bank auf der rechten Abwehrsteite rettete einen fast unmöglichen Ball noch ins Feld und der Turnaround war wieder da. Das Momentum wechselte die Seite und Grafenau holte den sehr wichtigen Satz mit 11:8. Leider ging die Kraft langsam aus und den letzten Satz musste mit 7:11 und einer 1:3 Niederlage gegen Kubschütze abgegeben werden. Kubschütz war somit aufgestiegen, herzlichen Glückwunsch. 

 

In der Tabelle konnte noch alle Teams aufsteigen, weshalb das letzte Spiel zwischen dem Gastgeber und Heidenau die Entscheidung bringen musste Grafenau auf der Tribüne zittere von Anfang an. Unterpfaffenhofen spielte sehr groß auf und lies den Heidenauern keine Chance. Schnell stand es 2:0 und somit war auch klar, es fehlte noch ein Satz, das der TSV aufsteigt. Auch die Grafenauer Fans kamen noch einmal mit Trommeln und Stimmung, dann war es soweit. Unterpfaffenhofen gewinnt 3:0 gegen Heidenau und somit schafften es auch unsere Jungs vom TSV in die 2. Bundesliga Süd zurückzukehren. Herzlichen Glückwunsch an Unterpfaffenhofen und natürlich an unsere kämpferische Truppe vom TSV Grafeenau, die jetzt in der Feld-, sowie Hallenrunde in der 2. Bundesliga Süd spielen, Gratulation.

 

Die Mannschaft möchte Sich bei allen Fans, die die weite Reise nach Germering bei München auf sich genommen haben, bedanken. Ihr habt die Halle zu einem echten Heimspiel für uns gemacht. Ihr habt einen großen Anteil an unserem Aufstieg und wir freuen uns jetzt schon auf die vielen Bundesligaspiele, gemeinsam mit Euch in Grafenau.

Grafenauer U14w bei der Süddeutschen Meisterschaft

27/02/24

Am 24./25.02.24 durfte das junge U14w Team das TSV Grafenau erste Erfahrungen bei nationalen Titelkämpfen sammeln. Nachdem man sich als Landesliga Meister und somit als Nachrücker für die Süddeutsche Meisterschaft qualifizieren konnte, wurde man bei den dortigen Spielen einer sehr schweren Gruppe zugeordnet. Man musste gegen die Nummer 1 und 3 aus Schwaben und gegen die Nummer 2 aus Baben ran. Ein sehr kompliziertes Unterfangen, wie sich herausstellte.

Jetzt aber der Reihe nach: im Laufe der Woche erfuhr man eine Hiobsbotschaft… die erfahrene und etablierte Angreiferin des Teams fällt für die Meisterschaft, womit man etwas geschwächt in die Meisterschaft starten musste. Damit stellte sich das Team mit Ela, Amalia, Jennifer, Paula und Mathea von selbst auf. Auf ihren Positionen konnten die bewährten Kräfte eine durchaus ansprechende Leistung zeigen und den Gegner das ein oder andere Mal auch deren Grenzen aufzeigen. Das sollte an diesem Tag jedoch nicht ausreichend sein, denn gegen den TV Bretten, seines Zeichens Vizemeister in Baden konnte man leider keinen Satz für sich entscheiden und musste damit schon früh ums Weiterkommen in der Gruppe zittern. Gegen den Drittplatzierten aus Schwaben, den TSV Gärtringen, konnte man gut mithalten, verlor jedoch nach und nach die Kontrolle über das Spiel und musste sich auch hier mit 0:2 Sätzen geschlagen geben. Damit war der Traum vom Halbfinaleinzug für die Schützlinge von Trainer Christian Widmaier nach nur zwei Spielen schon ausgeträumt. Etwas trotzig und mit dem Gedanken einen guten Abschluss zu finden, trat man im letzten Spiel gegen den TV Unterhaugstett an. Als Gastgeber und gleichzeitig württembergischer Meister, waren diese schon als Gruppensieger fürs Halbfinale qualifiziert. In diesem Spiel packten die Grafenauer Mädels nochmals ihre ganzen Fähigkeiten aus und hielten toll mit. Ein knappes 0:2 in Sätzen ließ sich jedoch auch hier nicht vermeiden. Trotzdem schauen die Grafenauer zufrieden auf die Meisterschaft und die komplette Saison zurück. Tolle Spiele, der Spaß und die Freude auf und neben dem Platz zeigen mal wieder welche tolle Sportart der Faustball ist. 

Es spielten: Ela, Amalia, Jennifer, Paula und Mathea. 

Für die Grafenauer Faustballer stehen mit den Aufstiegsspielen in die zweite BL Süd und dem MiniCup 2024 noch zwei große Events an.

U10 Landesligameisterschaft in Hohenklingen

27/02/24

Am 25.02 trat die erste Mannschaft zu Landesligameisterschaft in Hohenklingen an. Im ersten Spiel gegen Gärtringen ging man noch etwas verschlafen in die erste Hälfte, dank einiger Angabenfehler des Gegners konnte man trotzdem früh in Führung gehen und in der zweiten Hälfte dann mit einer starken Leistung auch sicher den ersten Sieg holen. Auch gegen Stammheim knüpften die drei Mädels an ihre starken Leistungen an und konnten das Spiel locker gewinnen und somit den ersten Platz der Vorrundengruppe sichern. Nach kurzer Verschnaufpause ging es dann im Halbfinale gegen Hohenklingen weiter.

Die drei Mädels zeigten ihr bestes Spiel samt einer tollen Teamleistung und konnten verdient in das Finale einziehen. Hier hieß der Gegner wie auch im ersten Spiel Gärtringen. Lange war das Spiel knapp, die Führung wechselte sich immer ab. Leider fällte der Schiedsrichter während des Spiels ein paar kritische Entscheidungen und so ging das Spiel nicht wie gedacht nach 18:18 in die Verlängerung, sondern Gärtringen konnte das Finale mit einem Punkt Vorsprung gewinnen. Trotz der Enttäuschung um den verlorenen ersten Platz können die drei Mädels stolz auf sich sein, dank einer tollen Leistung den zweiten Platz bei der Landesligameisterschaft geholt zu haben und auch auf eine starke Saison zurückblicken.


Es spielten: Finja, Mia und Monja

Bezirksmeisterschaft U14 Männlich

19/02/24


Am 18.02.24 fand in der Grafenauer Wiesengrundhalle die Bezirksmeisterschaft der U14m statt. Das Grafenauer Team erwischte an diesem Tag einen tollen Start und durfte gleich im ersten Spiel ein ungefährdetes 2:0 gegen den TV Hohenklingen feiern. Kurz darauf musste man die starke Konkurrenz aus Heuchlingen ran - auch hier behielt man mit 2:0 Sätzen die Oberhand und konnte die Tabellenspitze erobern. Mit einem weiteren 2:0 Sieg gegen den TV Veringendorf konnte man im dritten Spiel den Titel sichern und darf stolz sein Bezirksmeister 2023/24 bei der U14m geworden zu sein.
Es spielten: Mats, Julin, Hugo, Benne und Raul

Jugend U14 weiblich

19/02/24


Die U14 weiblich hat sich überraschend als Nachrücker für die Süddeutsche Meisterschaft am 24.02. - 25.02.2024 in Bad Liebenzell (Ausrichter TV Unterhaugstett) qualifiziert. Erneut darf eine Jugendmannschaft des TSV Grafenau an einer Süddeutschen Meisterschaft teilnehmen, herzlichen Göückwunsch.

Beginn ist am 24.02.2024 um 09.45 Uhr mit dem Einlauf und Begrüßung der Mannschaften. 

Die Mädels würden sich über zahlreiche Zuschauer und Fans freuen.

Aufstiegsspiele - Männer 1

19/02/24

Die Aufstiegsspiele der Männer1 in die 2. Bundesliga Süd finden am 09.03-10.03.2024 in Unterpfaffenhofen (Bayern) statt.

Da sieben Mannschaften gemeldet haben, findet die Aufstiegsrunde an zwei Tagen statt und die Männer um Kapitän Michael Wolff haben die größere Gruppe mit 4 Teams erwischt.

 

Falls sich noch Fans der Mannschaft nach Unterpfaffenhofen anschließen möchten, sehr gerne direkt bei Matthias Wolff melden. Die Männer würden sich trotz großer Entfernung über Unterstützung freuen und nach der Feldrunde auch in der kommenden Hallenrunde wieder in der 2. Bundesliga Süd spielen zu dürfen.

Abschluss der Hallensaison:

09/02/24

Die Damen 1 belegten einen soliden 5. Platz in der Schwabenliga und wollen in der kommenden Feldrunde in der Tabelle etwas nach oben schauen.

Die Damen 2 kämpften sich auf einen 6. Platz in der Landesliga, auch hier möchte in der Feldrunde frühzeitig der Klassenerhalt gesichert werden.

 

Die neu formierte Männer 35 startete in Ihre erste Saison in der Altersklasse und sicherte sich einen guten 6. Platz in der Verbansliga. Dieses Team gilt es weiter zu stärken und auch in der Feldrunde wollen sie mit einem Team an den Start gehen.

 

Die Herren 3 überraschte dieses Jahr in der Gauliga mit einem starken 5. Platz. Hier wollen wir weiterhin die Jugend miteinbauen und langfristig wieder an den Aufstiegsrängen schnuppern.

 

Die Herren 2 trumpfte sehr groß in der Verbandsliga auf. Am letzten Spieltag wurde leider noch die Meisterschaft verspielt, dennoch stiegen die Jungs in die Schwabenliga auf. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung.

 

Die Herren 1 spielen eine eher durwachsene Saison. Mit etwas Glück am letzten Spieltag sicherte sich das Team den 3.Tabellenplatz und darf jetzt an den Aufstiegsspielen in die 2. Bundesliga Süd teilnehmen.

 

Vorschau:

Die Herren 1 sicherten sich am letzten Spieltag die Teilnahme an den Aufstiegsspielen am 09.03-10.03.2024. 

Sobald der Spielort, Uhrzeit und teilnehmende Mannschaften bekannt sind, informieren wir.

 

Damen 1 - Schwabenliga

Damen 2 - Landesliga

Männer 1 - Schwabenliga

Männer 2 - Verbandsliga

Männer 3 - Gauliga

Verbandsliga - Männer

U14W Landesligasmeisterschaft

05/02/24

Am 04.02.2024 ging es zur Landesligameisterschaft nach Biberach. Im ersten Spiel traf man auf die Heimmanschaft Biberach dort starteten wir konzentriert und gewannen den ersten Satz 11: 6 der zweite Satz endete mit 9:7 und somit hat man das erste Spiel 2:0 gewonnen. Im zweiten Spiel spielten wir gegen Dennach, dort ging der erste Satz 11:2 und der zweite 11:6 aus. Das dritte Spiel gegen Kleinvillars wurde gewonnen mit den Sätzen mit 11:9 und 10:8. Im letzen Spiel gegen Stammheim starteten wir nervös und lagen 0:5 hinten dies konnten wir nicht mehr ausgleichen und verloren den ersten Satz 7:11 doch im zweiten Satz gewinnen wir 11:8. Somit hat man die Landesligameisterschaft mit dem 1 Platz gewonnen 🥇 
Es spielten Doro,Paula,Mathea,Ela,Wabisah, Jennifer

U12 Bezirksmeisterschaft

05/02/24

Am 03.02.2024 traf das U12 Team des TSV Grafenau bei der Rückrunde der Bezirksmeisterschaft in Amstetten an. Leider konnte die Grafenauer an diesem Tag krankheitsbedingt nur eines der beiden Teams stellen. Die Grafenauer um Benne, Fabian, Raul, Jonathan, David und Wabisah traten von Beginn an engagiert auf und entschieden drei der vier Spiele für sich. Ausschließlich gegen den späteren Meister, den SV Amstetten 1, hatte man das Nachsehen und musste eine knappe Niederlage einstecken. Dagegen konnte man gegen den SV Amstetten 2, den SV Amstetten 3 und den TSV Gärtringen 2 verdient gewinnen.
Damit krönen die U12 Faustballer die tolle Saison mit der Silbermedaille bei der Bezirksmeisterschaft. Eine super Leistung von allen Beteiligten.

Bericht U14W

29/01/24

Am 28.01.24 trat das junge U14w Team bei der Zwischenrunde in Gärtringen an. Leider war man an diesem Tag krankheitsbedingt nur zu viert und konnte trotz überragendem Kampfeswillen nur den 4. Platz erreichen. Damit spielt man nächste Woche bei der Landesmeisterschaft um den Titel.

Es spielten: Jennifer, Paula, Amalia und Doro

Bericht U10

29/01/24

Am 28.01 trat die 1. Mannschaft von Grafenau zur Zwischenrunde in Kleinvillars an. Noch etwas verschlafen ging es für die drei Mädels ins erste Spiel gegen Waldrennach. In der ersten Hälfte siegte die Müdigkeit, trotz einer wacheren zweiten Hälfte konnte man den Rückstand aus der ersten Hälfte nicht mehr aufholen. Hochmotiviert ging es dann gegen den Gastgeber Hohenklingen. Jetzt hellwach konnten die drei ihr volles Potential abrufen und verdient den Sieg holen.


Gegen den starken Gegner aus Unterhaugstett hatte man im nächsten Spiel wenig Chanchen und musste sich mit einer Niederlage zufrieden geben.
Nach einer Pause inklusive Energiegewinnung durch Cola ging es ins nächste Spiel gegen Gärtringen. Dank konzentrierter Leistung und zielsicheren Angaben der drei Mädels, holte man den verdienten wenn auch knappen zweiten Sieg. Im letzten Spiel gegen Unterhaugstett spielte man zwar stark, die drei Mädels waren bei den Anhaben leider etwas zu nett zum Gegner und so ging dieses Spiel an Unterhaugstett. Am Ende der Zwischenrunde hat es für die drei Mädels leider ganz knapp nicht für die Württembergischen Meisterschaften gereicht. Jetzt heißt es, sich bei der anstehenden Landesligameisterschaft den Titel zu holen.


Es spielten: Finja, Mia und Monja

Bericht Verbandsliga

29/01/24

Trotz der hohen Erwartungen und der harten Arbeit, die in die Saison investiert wurde, endete der Spieltag für das Team mit einem Gefühl der Enttäuschung. Zwei Unentschieden waren das Resultat, und obwohl sie sich während der Saison durch herausragende Leistungen ausgezeichnet hatten, fühlte es sich an, als ob diese Spiele alles in Frage stellten. Die Hoffnungen auf einen glanzvollen Abschluss schwanden, als die Spieler mit den Realitäten des Ergebnisses konfrontiert wurden.

Die Stimmung in der Kabine war gedämpft, die Spieler spürten den Druck und die Last des Tages. Trotz ihrer Bemühungen schienen sie an diesem Tag nicht in der Lage zu sein, ihr volles Potenzial abzurufen. Die verpassten Chancen und die unerfüllten Erwartungen lasteten schwer auf den Schultern eines jeden Einzelnen.

Doch selbst inmitten der Niederlagen und des Frusts war da ein Funken Hoffnung. Die Saison war nicht umsonst gewesen. Die konstanten Bemühungen und die beeindruckenden Leistungen hatten ihnen den zweiten Platz und damit den Aufstieg gesichert. Es war ein schwacher Trost an diesem enttäuschenden Spieltag, aber es war ein Beweis für ihre Beharrlichkeit und ihren Einsatz über die gesamte Saison hinweg.

Während die Spieler den Spieltag reflektierten und ihre Enttäuschung verarbeiteten, erkannten sie, dass Erfolg nicht immer gleichbedeutend mit Siegen ist. Manchmal bedeutet es, trotz Niederlagen und Rückschlägen weiterzumachen und am Ende dennoch das Ziel zu erreichen. Und so verließen sie die Arena mit gemischten Gefühlen, aber auch mit einem Hauch von Stolz auf das, was sie trotz allem erreicht hatten.

Bericht Gauliga

29/01/24

Am Sonntag den 28.1  trug unsere 3.Mannschaft ihren letzten Spieltag in der Wiesengrundhalle aus. Im ersten Spiel gegen Vaihingen/Enz zeigte das Team eine durchdachte Leistung und sicherte sich durch eine effektive Zusammenarbeit einen klaren Sieg (11:6) (11:7) . Die nächste Begegnung gegen Ebingen entwickelte sich zu einem packenden Duell. Bei einem intensiven Spiel schenkten sich die Mannschaften nichts, trotz eines engagierten Einsatzes ging das Spiel knapp verloren (15:13) (12:10) .

Im 3. Spiel war der Gegner wieder Ebingen, durch eine gute Teamleistung erkämpfte sich die Mannschaft ein verdientes Unentschieden (11:8) (6:11). Beim abschließendem Spiel gegen Vaihingen/Enz  konnte der erste Satz dominiert und gewonnen werden. Im zweiten Satz konnte zwar nicht an die vorherige Leistung angeschlossen werden dennoch reichte es knapp zum  Satzgewinn und somit zum Sieg. (11:1) (13:11) .

Somit beendete die 3.Mannschaft die Hallenrunde auf einem guten Mittelfeldplatz.

U12 Heimspieltag in der Wiesengrundhalle

29/01/24

Wow, Leute, habt ihr das gehört? Beim Heimspieltag in der Wiesengrundhalle haben unsere beiden U12 Teams richtig abgeliefert! Es war so spannend!

Das erste Team, Grafenau 1, hat sich richtig ins Zeug gelegt. Wabisah, Jenny, Ela, Mathea, Monja, Mia und Finja haben alles gegeben und super gespielt. Sie haben sich den dritten Platz erkämpft! Das ist echt klasse!

Und dann haben wir auch noch Grafenau 2. Adrian, Raul, Fabian, Timmy, David und Jonathan waren echt top drauf. Die haben auch richtig gut gespielt und den zweiten Platz geholt! Das ist doch der Hammer!

Es war echt toll, die beiden Teams anzufeuern und zu sehen, wie sie sich so angestrengt haben. Jetzt stehen sie auf den Plätzen 2 und 3 und das ist echt super! Wir sind alle mega stolz auf sie! Go Team Grafenau!

Bericht Herren 35 Saison

22/01/24

Am vergangenen Samstag, den 13.01.23 entfachte das leidenschaftliche Seniorenteam eine regelrechte Faustball-Leidenschaft, als es zwei von fünf packenden Spielen für sich entschied. Mit einem Mix aus Erfahrung und Hingabe zeigten die Spieler, dass Alter kein Hindernis für sportlichen Ehrgeiz ist.  Heute, am 19.01.2023 jedoch erlebten sie eine herzzerreißende Niederlage, die ihre Entschlossenheit jedoch keineswegs brach. Das Feuer in ihren Augen und der Wille zu gewinnen bleiben ungebrochen, und das Team blickt bereits voller Vorfreude auf die kommenden Herausforderungen.

Verbandsliga Herren am 21/01/24

22/01/24

Die etablierte Reservemannschaft präsentierte sich äußerst souverän in ihren letzten beiden Partien, indem sie beide Spiele mit überzeugender Leistung für sich entschied. Dies führte zu einer vielversprechenden Ausgangslage für potenzielle Aufstiegschancen. Die taktische Raffinesse und das kohäsive Zusammenspiel der Mannschaft erwiesen sich als entscheidende Faktoren für diesen Triumph. Der Trainerstab konnte durch geschicktes Coaching und strategische Anpassungen die Performance der Spieler optimieren. Das Resultat dieser Erfolge manifestiert sich nun in einer aussichtsreichen Position im Hinblick auf die mögliche Beförderung in die nächsthöhere Liga.
Zusätzlich ist zu erwähnen, dass Julian Schweitzer einen wirklich tollen Punkt erzielte, welcher von der ganzen Halle und natürlich vom eigenen Team über lange Zeit (sowohl während als auch nach dem Spiel) gefeiert wurde. Ein wirklich sehr guter Punkt, der allen lange in Erinnerung blieben wird! 
Es spielten Robert, Felix, Julian, Jonathan und Peter

U14m - Zwischenrunde in Vaihingen/Enz.

05/01/24

Am 14.01.2023 spielte das neu formierte U14m Team um Kapitän Hugo Wolff bei der Zwischenrunde in Vaihingen/Enz. In der Vorrunde musste man gegen den TV Vaihingen/Enz und den TSV Dennach ran. Leider konnte man nicht die notwendige Spielstärke an den Tag legen und verlor beide Partien mit 0:2 Sätzen. In den darauffolgenden Partien der Rückrunde konnten die Jungs dann ihr volles Potenzial abrufen. Ein Sieg und ein Unentschieden waren die Konsequenz. Stolz auf die tollen Leistungen fuhren die Mannen um Olof, Julian, Adrian, Benne und Hugo wieder nach Hause.

 

Bericht U10

17/12/23

Am Sonntag, den 17.12.2023 stand für die Grafenauer U10 Teams ein Heimspieltag an. Gestartet wurde mit dem Spiel Grafenau 1 gegen Grafenau 2. Schon nach wenigen Sekunden waren beide Teams voll im Spiel dabei und bemühten sich sehr das Spiel für sich zu gewinnen. Schlussendlich konnte sich Grafenau 1 durchsetzen und das Spiel für sich entscheiden. Auch in den darauffolgenden Spielen ließ die Leistung von Grafenau 1 nicht nach und ihnen war es möglich gegen die 4 darauffolgenden Gegner, dank einer sehr starken Abwehr und herausragenden Angriffen problemlos zu gewinnen. Lediglich das letzte Spiel des Tages wurde für Grafenau 1 zu einer sehr anspruchsvollen Herausforderung. Der TV Vaihingen/Enz machte es den Grafenauern sehr schwer, trotzdem kamen sehr lange und schöne Spielzüge zustande. Schlussendlich mussten sich die Grafenauer in diesem Spiel mit einer knappen 9:13 Niederlage geschlagen geben. Grafenau 2 hatte anfangs ein paar Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, waren allerdings ab dem 3. Spiel voll dabei und gewannen daraufhin dank sehr starken und konzentrierten Spielzügen 3 Spiele in Folge. Lediglich im letzten Spiel mussten sie sich noch einmal gegen das Team vom TuS Freiberg trotz sehr starker Abwehrleistung knapp geschlagen geben. Beide Grafenauer Teams haben zusammenfassend an diesem Tag sehr gute Leistungen gezeigt. Grafenau 1 steht nach diesem Spieltag auf Tabellenplatz 1 und Grafenau 2 auf Tabellenplatz 4. Für den TSV Grafenau 1 haben Monja, Finja und Mia gespielt. Für den TSV Grafenau 2 haben Darin, Jan und Zaviyan gespielt.

U14 Spieltag in Biberach

06/12/23

Am Sonntag den 03.12 ging es um 7:45 Uhr los nach Biberach. Das erste Spiel haben wir leider verloren. Es ging 11:6 11:2 für den NLV Vaihingen aus. Das zweite Spiel war schon viel besser - dort ging es 9:11 und 11:8 gegen Biberach unentschieden aus. Und das letzte Match gegen Gärtringen ist ganz knapp 9:11 8:11 ausgegangen. Wir haben es wegen einem einzigen Punktball in die Zwischenrunde in Knittlingen geschafft :)
Es spielten Paula Butsch, Amalia Butsch, Doro Wanner, Jennifer Zahn und Wabisah Amer.

U18 Spieltag in Stammheim

20/11/23

Am Samstag, den 18. November, ist die U18 Mannschaft des TSV Grafenau Faustball beim Spieltag in Stammheim in die Saison gestartet. Bei den ersten zwei Spielen reichte ihr Engagement leider nicht, um die Spiele für sich zu entscheiden. Doch im dritten und vierten Spiel gewannen sie jeweils den ersten Satz. Den zweiten Satz musste das Team allerdings in beiden Spielen mit einem 8:11 an die gegnerischen Mannschaften NLV Vaihingen und TV Stammheim abgeben.  Die Mannschaft freut sich auf den nächsten Spieltag und will weiter motiviert Punkte sammeln.

Für die U18 waren im Einsatz: Paula Butsch, Franziska Lattrell, Annabell Paulitschek, Doro Wanner, Tabea Wolff

U12 Vorrundenspieltag

19/11/23


Am 18.11.2023 durften die beiden U12 Teams des TSV Grafenau beim Vorrundenspieltag in Waldrennach antreten.
Die erste Mannschaft, bestehend aus Monja, Mathea, Ela, Finja und Jennifer, konnten von Beginn an sehr gut mitspielen und zeigten den Gegnern reihenweise ihre Grenzen auf. Mit Siegen den TSV Grafenau 2, den TSV Gärtringen 2, einem Unentschieden gegen den TSV Gärtringen 1 und einer Niederlage gegen den Gastgeber aus Waldrennach konnte man sich mit 5:3 Punkten den 3.Platz in der Tabelle sichern. 
Die zweite Mannschaft mit Adrian, Fabian, Raúl und Benne konnten in allen Spielen gut mithalten und konnten sich gegen den TSV Gärtringen 2 einen verdienten Sieg sichern. Leider reichte es gegen unsere Erste, den TSV Gärtringen 1 und Waldrennach nicht zu einem Punktgewinn, weshalb man sich mit 2:8 Punkten mit dem vierten Tabellenplatz begnügen musste.

Die beiden Grafenauer Teams konnten den mitgereisten Fans und Betreuern eine sehr ansprechende Leistung zeigen und freuen sich auf die Rückrunde im Dezember.

TSV Grafenau 2 grüßt von der Tabellenspitze

12/11/23

Als Tabellenführer durfte der TSV Grafenau 2 am Sonntag den 12.11. die Gäste aus Heuchlingen, Ötisheim und Bissingen empfangen. Das erste Spiel gegen Bissingen stellte die Grafenauer, die mit Felix und Markus Katz, Leon Hanreich, Jonathan Meltsch, Dennis Reule und Kapitän Robert Weinberger antraten, vor keine nennenswerten Herausforderungen. Auch das zweite Spiel gegen Heuchlingen  wurde souverän mit 3:0 gewonnen. Im letzten Spiel gegen die ebenfalls stark aufspielende Mannschaft aus Ötisheim musste sie die „Zwote“ nun richtig anstrengen. Spannende Ballwechsel, unnötige Zwischenrufe vom Gegner und sehenswerte Abwehraktionen hielten das Spiel offen. Am Ende stand es verdient 2:2 Unentschieden, auch wenn ein Sieg möglich gewesen wäre.

Am 03.12. geht es zum dritten Spieltag nach Ötisheim um die Tabellenführung zu verteidigen.

 

1. Spieltag der Herren 2 in Illertissen

05/11/23

Im ersten Spiel traten wir gegen Westerstetten an, das als starker Konkurrent galt. Von Anfang an spürte man die Spannung in der Luft, als beide Teams auf dem Feld standen. Unser Team zeigte eine beeindruckende Leistung in der Offensive und setzte Westerstetten unter Druck. Mit präzisen Aufschlägen und schnellen Angriffen gelang es uns, den ersten Satz zu gewinnen. Die Unterstützung der Fans spornte uns an, und wir gewannen auch den zweiten Satz. In der zweiten Hälfte des Spiels schien Westerstetten stärker zurückzukommen und holte sich den dritten Satz. Doch unser Team zeigte Kampfgeist und Entschlossenheit. Im vierten Satz gelangen uns spektakuläre Rettungsschläge und Angriffe, die Westerstetten in die Defensive zwangen. Mit einem 3:1-Satzgewinn sicherten wir uns den Sieg in diesem aufregenden Spiel.

Im zweiten Spiel trafen wir auf den Gastgeber Illertissen, das ebenfalls eine formstarke Mannschaft war. Wir starteten konzentriert und übernahmen von Anfang an die Kontrolle über das Spiel. Mit präzisen Aufschlägen, effektiven Blocks und ausgezeichnetem Zusammenspiel gewannen wir den ersten und zweiten Satz. Obwohl Illertissen im dritten Satz stark zurückschlug, verloren wir nie den Glauben an uns selbst. Unsere Verteidigung war stabil, und wir kämpften hart in den langen Ballwechseln. Am Ende gelang es uns, auch den dritten Satz für uns zu entscheiden und das Spiel mit einem 3:0-Sieg abzuschließen.

Diese beiden Siege zeigen die harte Arbeit, das Training und die Entschlossenheit unseres Teams. Wir sind stolz auf unsere Leistung und freuen uns auf die bevorstehenden Herausforderungen in der Faustballsaison. 

Mit einem sehr guten Saisonstart in die Verbandsliga und 4:0 Punkten kann am kommenden Wochenende in heimischer Halle nachgelegt werden.

Es spielten: Markus Katz, Felix Katz, Jochen Philippi, Jonathan Meltsch und Tobias Kaufhold

 

1. Spieltag der Herren 1 in Ochsenbach

 

Am Sonntag ist auch die erste Herrenmannschaft in die Schwabenligasaison gestartet.
Im ersten Spiel musste man sich mit den typischen Umkonzentriertheiten zum Saisonbeginn gegen die Gastgeber denkbar knapp mit 1:3 geschlagen geben. In der folgenden Pause konnte sich das Team stärken und holte sich durch eine überzeugende Leistung als Schiedsrichter die Sicherheit zurück, sodass man abschließend gegen den TV Vaihingen verdient mit 3:1 gewinnen konnte.

Es spielten: Tim Söns, Mathias Feinler, Matthias Wolff, Michael Wolff und Leon Hanreich
 

Vorschau:
Kommenden Sonntag findet der Heimspieltag der 1. & 2. Herrenmannschaft statt. Wir freuen uns auf euch ab 10:00 in der Wiesengrundhalle!

 

Grafenauer Faustballtage 2023 Jugend 

25/10/23


Am 21.10.2023 fand in der Wiesengrundhalle das Jugendturnier der Grafenauer Faustballtage statt. In allen Jugenden konnten die Grafenauer mindestens ein Team stellen. Direkt am frühen Morgen startete die U10 mit ihrem Turnier mit 12 Teams. Das Grafenauer Team begeisterte mit tollen Spielzügen und belegte mit einem souveränen Auftritt den 2.Platz.

Ab 11:30 Uhr schlugen sich denn die U12 Teams die Bälle um die Ohren. Grafenau stellte 3 Mannschaften. Verschiedene Gruppeneinteilungen führen zu einem 4. einen 6. und einem 11. Platz. Alle Spielerinnen und Spieler zeigten sehr ansprechende Leistung und belohnten sich mit etlichen toll rausgespielten Punkten.  Ab 14 Uhr fand dann noch das U14 Turnier statt, bei welchem unser Team den ersten Platz im Mixed Turnier erreichte.

Damit ging ein toller Turniertag in der Grafenauer Wiesengrundhalle zu Ende. Vielen Dank an alle Helfer und Betreuer die ein solches Großevent erst ermöglichen.

Schnuppertraining

19/10/23

Faustball Vorbereitungsturnier am 14.10.2023 in Gärtringen 

15/10/23


Am 14.10.23 durften insgesamt drei Teams des TSV Grafenau beim Jugendturnier in Gärtringen antreten.
Früh morgens startete die U10. Mit vorzüglichen Ballaktionen sorgen die Spieler um Trainerin Simone für Aufsehen in der gut gefüllten Sporthalle. Immer wieder konnten erfolgreiche Aktionen bejubelt werden und am Ende ein toller 4. Platz erreicht werden. Nicht ganz so glatt lief es bei den beiden U12 Teams, welche aufgrund starker Gegner in der Vorrunde etwas ins Schleudern geraten. Nichtsdestotrotz zeigten sich beide Teams von ihrer besten Seite und gewannen zum Abschluss des Tages noch einige Spiele. Letztendlich sprang ein 6. und ein 8. Platz heraus.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Trainer/Betreuer und Eltern, die an diesem Turniertag eine super Leistung zeigten bzw. sahen!

 

U12 DM in Diepenau 

26/09/23


Am 23./24.09.2023 fand im niedersächsischen Diepenau die Deutsche Meisterschaft der weiblichen U12 Faustballerinnen statt. Als Vizemeister bei der württembergischen Meisterschaft konnte sich das junge Grafenauer Team recht souverän für das Großevent im 500km entfernten Diepenau qualifizieren. Trotzdem waren die Erwartungen nicht unbedingt hoch, da man bisher noch keinerlei Erfahrungen auf nationalen Wettkämpfen sammeln konnte.


Am Samstag trat man im ersten Spiel gegen den SV Moslesfen an und wurde direkt vom druckvollen Spiel der Niedersachsen überrascht. Leider fand man zu keiner Zeit ein Mittel gegen die stark aufspielenden Gegner und musste sich mit 0:2 Sätzen geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen den TV Hallerstein konnte man sich ordentlich steigern und dem Gegner richtig Paroli bieten. Leider unterlag man dem bayrischen Meister am Ende knapp im Entscheidungssatz und stand damit vor dem letzten Spiel mit dem Rücken zur Wand. Gegen den TV Huntlosen war man sofort im Spiel und ließ dem Gegner keine Chance. Mit 2:0 Sätzen fegte man den Gegner nur so vom Platz.


Nachdem man sich am Samstag bei schwierigen Bedingungen den dritten Platz in der Gruppe C sichern konnte, drehte man am Sonntag dann so richtig auf. Gegen DHfK Leipzig gewann man das 1/8 Finale in einem packenden Spiel mit 2:1 Sätzen. Danach durfte man im Viertelfinale gegen den späteren Finalteilnehmer Wangersen ran. Es entwickelte sich ein unvergleichlicher Schlagabtausch, wobei die Grafenauer Mädels sich am Ende knapp mit 1:2 Sätzen geschlagen geben mussten. Nach einer kurzen Erholungsphase spielte man nun um die Plätze 5-8. Im ersten Spiel gegen den TV Brettorf behielt man die Nerven und setze sich verdient mit 2:1 Sätzen durch. Damit stand man im Spiel um Platz 5 dem TSV Karlsdorf gegenüber, welchem man durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 2:0 Sätzen besiegen konnte. Damit haben die Grafenauer Mädels nach einem fast perfekten zweiten Tag den 5.Platz bei der U12 DM in Diepenau erreicht. Die Spielerinnen konnten auf allen Positionen überzeugen und zeigten sich den mitgereisten Fans von ihrer besten Seite. Die Grafenauer Faustballer sind unglaublich stolz auf ihr erfolgreiches U12 Team und hoffen auf viele weitere Erfolge in der nahen und fernen Zukunft.

Vielen Dank auch an die mitgereisten Fans, Eltern und Gönner. Durch eure Unterstützung war der Besuch einer solchen Veranstaltung überhaupt erst möglich! 

Es spielten: Doro, Mathea, Ela, Jennifer, Monja, Mia, Amalia und Finja 

Betreuer: Paula, Felix und Nisse

Vorbericht Faustball U12 DM in Diepenau 

17/09/23


Am 22.09.23 brechen die U12 Mädels(12 Jahre und jünger)nach Diepenau (NRW) auf, um dort bei der Deutschen Meisterschaft am 23./24.09.23 teilzunehmen. Dort wird man sich mit den 16 besten U12 Teams aus Deutschland messen und die Platzierungen ausspielen. Die Teilnahme an dieser Meisterschaft ist der größte Erfolg des Grafenauer Faustballjugend der letzten 10 Jahre und zeigt, welche vorbildliche Jugendarbeit die Faustballer in Grafenauer in den letzten Jahren geleistet haben. Voller Vorfreude bereiten die beiden Trainer Michael Wolff (der urlaubsbedingt bei der DM leider verhindert ist) und Felix Katz das Team auf das anstehende Großevent vor. Unterstützt wird man dabei von den Betreuern Christian Widmaier und Paula Butsch, welche auch in Diepenau am Spielfeldrand stehen werden. 

Mit mehr als 20 Personen wird die Grafenauer Truppe dort aufschlagen und für eine tolle Stimmung sorgen.

Im Kader für die U12 stehen: Mathea, Doro, Amalia, Ela, Jennifer, Monja, Mia und Finja


Als Trainer/Betreuer sind Felix, Nisse und Paula mit dabei.


Die Grafenauer freuen sich auf ein Wochenende voller toller Erfahrungen und hoffen, einen Platz unter den besten 10 Mannschaften in Deutschland belegen zu können.

 

Aufstieg in die 2. Liga Süd

21/08/23


Die Männer 1 des TSV Grafenau durften am 19.08. zu den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga Süd in Ochsenbach antreten. Bei hochsommerlichen Temperaturen stand das erste und vorentscheidende Spiel gegen den Ligakonkurrenten aus Ochsenbach an. Wie erwartet entwickelt sich das spannende Spiel zwischen den favorisierten Teams aus Schwaben. Umkämpft, aber stets mit der nötigen Spielkontrolle konnten die Grafenauer Männer um Abwehr-Ass Feinler auch nach diversen Rückschlägen das Spiel mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden. Der zweite Gegner der Grafenauer, der SV Kubschütz wusste den Grafenauer Defensivverbund immer wieder in Schwierigkeiten zu bringen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und vor allem unwiderstehliche Angriffe von Söns und Schroth konnte aber auch in diesem Spiel ein letztendlich ungefährdeter 3:1 Sieg verbucht werden.

Durch die Ergebnisse aus den anderen Begnungen mit Beteiligung des dritten Vertreters aus Schwebheim war der Aufstieg der Grafenauer vor deren letzten Spiel bereits in trockenen Tüchern. So wurde das letzte Spiel gegen die Bayern zum Schaulaufen, in dem ein klarer 3:0 Erfolg eingefahren werden konnte. Somit spielt der TSV Grafenau in der kommenden Feldsaison wieder in der 2. Bundesliga auf und hofft weiter auf die grandiose Unterstützung der auch in Ochsenbach zahlreich erschienenen Zuschauer. Die Glückwünsche gehen auch nach Ochsenbach, die als zweiter schwäbischer Vertreter ebenfalls den Austieg feiern konnten.

Es spielten: Söns, Schroth, Katz, Zierer, Wolff, Feinler, Grözinger

 

Sommerferienprogramm 

15/07/23


Beim diesjährigen Sommerferienprogramm hatten die Faustballer wieder einmal die Chance sich der Grafenauer Jugend zu präsentieren und ihren Sport vorzustellen. Mit einer spielerischen Herangehensweise, gepaart mit einigen technischen Faustball Übungen konnte man den Teilnehmern einen guten Einblick in das tolle Rückschlagspiel namens Faustball vermitteln. Spaß und Spiel für alle an einem sonnigen Freitagmittag - diesem Motto folgend hatten sowohl Teilnehmer als auch Trainer eine tolle Zeit und freuten sich der Bewegung beim Faustballsport.

 

Zeltlager 2023 in Mannheim 

31/07/23


Zu Beginn der Sommerferien besuchten die Grafenauer Faustballer mit 35 Teilnehmern das Faustball Jugendzeltlager in Mannheim. Da zu diesem Zeitpunkt auch die Faustball WM stattfand, konnte man auch hier bei den Finalspielen in der SAP Arena dabei sein. Diese Kombination war ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten. Vier Tage voller Faustballsport, Spiel und Spaß wurden von der Grafenauer Truppe in vollen Zügen genossen. Sowohl die Turniere beim Jugendzeltlager als auch die Besuche auf der Bundesgartenschau waren zusätzlich zu den tollen Finalspielen in der SAP Arena wunderbare Erlebnisse und wurden von allen Teilnehmern wertgeschätzt. Glücklich und zufrieden starten die Grafenauer Faustballer nun in die Sommerferien und freuen sich darauf ab September wieder gemeinsam ihrer Lieblingssportart nachgehen zu können:)

 

Württembergische Meisterschaft U12w 

24/07/23


Am 22.07.2023 spielte das U12w Team des TSV Grafenau bei der württembergischen Meisterschaft in Hohenklingen.
Im ersten Spiel gegen den TSV Gärtringen musste man direkt eine herbe 0:2 Niederlage verkraften. Im zweiten Spiel gegen den TV Unterhaugstett hielt man gut mit und sicherte sich ein verdientes 1:1 Unentschieden. Ebenso konnte man sich gegen den TV Stammheim ein verdientes Unentschieden sichern. Damit war die Ausgangssituation für die restlichen Spiele klar, denn mit zwei weiteren Siegen könnte man sich die direkte Qualifikation für die Deutschen Meisterschaft sichern. Es kam wie es kommen musste, denn nach einem klaren 2:0 Sieg gegen den TV Hohenklingen musste man gegen den TV Kleinvillars im entscheidenden Spiel des Tages ran. Bei einer Niederlage drohte noch der 4. Platz. Konzentriert ging man zu Werke und bezwang die starken Gegner aus Kleinvillars auch verdient mit 2:0 Sätzen. Danach kannte die Freude keine Grenzen mehr! Die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am 23./24.09.2023 in Diepenau war damit in trockenen Tüchern.

 

Bericht U14w Landesliga Meisterschaft 

09/07/23


Am letzten Spieltag der Feldsaison ging es für unsere Mädels Doro, Mathea, Ela, Amalia, Lilly und Jenny nach Kleinvillars. Leider trat Malmsheim und Obernhausen nicht an. Somit entschied man vor Ort auf eine Doppelrunde umzustellen. Im ersten Spiel gegen Ötisheim gewannen wir nach Verlängerung in zwei Sätzen mit 11:9 und 13:11. Gegen Gastgeber Kleinvillas entschieden wir den ersten Satz 11:7 für uns, mussten den zweiten Satz allerdings mit 8:11 abgeben. Im Rückspiel gegen Ötisheim steigerten wir uns und gewannen beide Sätze klar mit 11:5 und 11:6. Das Spiel gegen Kleinvillas war somit das Endspiel um die Landesliga Meisterschaft mit guter Ballannahme und tollem Teamgeist sicherten wir mit 11:7 und 11:5 die Meisterschaft.

 

Bericht Schwabenliga Herren

09/07/23


Am 09.07.23 spielten die beiden Schwabenliga Teams des TSV Grafenau in Ochsenbach um die Meisterschaft in der höchsten württembergischen Liga. Leider konnten beide Teams nicht an die Leistung der vergangenen Spieltage anknüpfen und mussten sich mit knappen, aber teils verdienten Niederlagen gegen den TV Ochsenbach und den TV Vaihingen/Enz begnügen. Die zweite Mannschaft verlor das erste und das dritte Spiel des Tages (zu Beginn Ochsenbach, als dritte Spiel Vaihingen/Enz) trotz super Kampf mit 1:3 Punkten. Trotzdem muss man die Leistung und Moral des heutigen Tages hervorheben, denn man konnte in der Tabelle, auch mit zwei Siegen, keine Änderungen mehr herbeiführen. Hingegen konnte die erste Mannschaft noch die Meisterschaft erreichen. Leider war der den Mannen um die Angreifer Söns und Wolff heute kein Erfolgserlebnis vergönnt und man musste sich sowohl gegen den Ochsenbach als auch gegen Vaihingen/Enz eine empfindliche Niederlage einstecken. Demoralisiert, jedoch voller Hoffnung, fährt man trotzdem im August zu den Aufstiegsspielen und wird bis dahin noch einige taktische Raffinessen trainieren um sich dort in Topform präsentieren zu können.

 

U12 Bezirksligameisterschaft

08/07/23


Am 08.07.2023 traten die beiden U12 Teams bei der Bezirksligameisterschaft auf dem heimischen Sportplatz in Döffingen an. Als Gegner waren die beiden Teams aus Stammheim mit dabei. Nachdem die Durchgänge Stammheim 4 gegen Stammheim 5 und Grafenau 1 gegen Grafenau 2 abgeschlossen waren, spielte man jeweils gegen die Gegner aus den anderen Vereinen. Beide Grafenauer Teams konnten gegen den TV Stammheim 5 souverän gewinnen, mussten sich jedoch gegen den TV Stammheim 4 geschlagen geben. Damit belegten die Grafenauer Teams die hervorragenden Plätze 2 und 3. Damit geht eine erfolgreiche Saison zu Ende und man freut sich auf die kommenden Ereignisse wie das Faustball Zeltlager und die ab Oktober beginnende Hallensaison.

 

Einladung - Hobbyturnier

06/07/23

Interview - Robert Weinberger


28/06/23


1. Robert, wie waren die turbulenten letzten Wochen?

Spannend, Anstrengend, mit vielen vielen Eindrücken, Lernmomenten und noch mehr Jetlag.

 

2. Der Reihe nach, wann und wie kam die Idee für die USA anzutreten?

Wir saßen als Team gemeinsam bei der Weihnachtsfeier vom TSV Grafenau und haben uns darüber unterhalten was für ein fantastisches Faustballjahr 2023 doch für uns Faustballer hier im Süden ist. Mit der Hallen-DM in Gärtringen, der Feld-DM in Unterhaugstett und der WM in Mannheim, welche auch noch zeitgleich zum Jugendzeltlager stattfindet, haben wir hier volles Programm. Als ich mich für die WM gemeldet habe, dass ich dort auch ein Ticket benötige kam von meinem Teamkollegen Leon Hanreich die Frage, warum ich denn ein Ticket brauche, ich soll doch versuchen ins amerikanische Team zu kommen dann wäre ich ja auf jeden Fall dabei. Ich hatte mich leistungstechnisch ehrlich gesagt nicht so eingeschätzt, aber durch das unglaubliche Niveau hier in Deutschland hatte ich auch keine Ahnung wie das Niveau in anderen Ländern ist.

 

3. Wie entstand der Kontakt in die USA?

Das war ein sehr langwieriger Weg. Ich hatte mir die Kontaktdaten des amerikanischen Bundestrainers vom deutschen Bundestrainer Olaf Neuenfeld geben lassen und ihm auf Facebook geschrieben. Da kam leider keine Antwort, also habe ich auf der US-Faustball Facebookseite alle Personen angeschrieben, die auf den Bildern verlinkt waren, auch dort war die Antwortrate gleich Null. Mein letzter Pfeil im Köcher war dann die USFA-Instagramseite, dort kam die Antwort dann sehr zügig, aber der ganze Prozess hat sichtrotzdem knappe zwei Monate gezogen

 

4. Wieviele Faustballer:Innen und Teams gibt es in den USA, wie ist das Ligensystem dort aufgebaut?

Die United States Fistball Association wurde erst 2007 gegründet, Faustball steckt dort also noch in den Kinderschuhen. Dennoch sind ca. 150 Faustballer in vier Vereinen aktiv in den Metropolregionen von Philadelphia und Milwaukee. Das erfolgreichste Team ist der SSC, der Swim & Sports Club in Flanders, New Jersey, ungefähr 1,5 Autostunden nördlich von Philadelphia. Das war auch der Austragungsort meines ersten Auswahltraining. Ein richtiges Ligensystem gibt es dort nicht, es werden überwiegend Turniere gespielt. Da für die World Tour, also die Club-WM jedoch das beste Team bestimmt werden muss, gibt es ein dediziertes Turnier in welchem die Mannschaften um die Teilnahme bei der World Tour spielen.

 

5. Wie hoch ist das Niveau, wie groß ist der Kader?

Der erweiterte Kader an berechtigten Spielern für die Auswahltrainings ist 16 Mann. Innerhalb dieser Gruppe ist das Niveau ungefähr vergleichbar mit der Schwabenliga, in welcher auch unsere beiden Grafenauer Herrenmannschaften spielen. Außerhalb dieser Gruppe an Spielern lässt das Niveau allerdings sehr stark nach, weil einfach die Spielpraxis und der Wettbewerb fehlt um sich nachhaltig zu verbessern

 

6. Wie sind die Sportstätten und die Gegebenheiten vor Ort?

Sehr rustikal. Da Faustball dort nicht auf Highschool- oder Collegeniveau gespielt wird, ist die finanzielle Situation der Clubs sehr angespannt. Bei drei der vier Clubs handelt es sich um Communities welche von deutschen Auswanderern gegründet wurden, die sich die Sportstätten wie Ferienanlagen aufgebaut haben. Die Anlagen sind mitten im Nirgendwo, aber mit Bungalows und kleinen Häuschen, sodass die Community im Regelfall das ganze Wochenende dort verbringt. Das ist aber auch nötig, da alle Arbeiten von den Mitgliedern in Eigenleistung erbracht werden und die Gelände sehr weitläufig sind. Die Rasenflächen werden so gut es geht in Schuss gehalten, aber es konnte schonmal vorkommen das man auf seiner Position 10 Zentimeter niedriger stand als der Nebenmann. 

 

7. Du warst 2x für ein Auswahltraining vor Ort, welche Eindrücke hattest du, wie war der Ablauf? 

Die Auswahltrainings gingen jeweils das ganze Wochenende, Samstag und Sonntag. Samstag morgens um 8 hat man sich getroffen, gemeinsam das Feld aufgebaut, miteinander gefrühstückt und dann ging die erste Session um 9 Uhr direkt mit einem Konditionstest los. Je Tag waren zwei Sessions eingeplant, morgens immer allgemeine und positionsspezifische Ballübungen, am Nachmittag nach dem gemeinsamen Mittagessen dann so viele Spiel wie möglich. Es lief alles sehr strukturiert ab, mit extrem viel Zug während den Übungen und immer an der Leistungsgrenze.

 

8. Welche Erfahrungen hast du gemacht und was hat dich geprägt?

Geprägt hat mich vor allem die Erkenntnis, dass ich sehr dankbar bin für die infrastrukturellen und finanziellen Voraussetzungen hier in Deutschland. Was wir hier als selbstverständlich hinnehmen mit unserem Vereinswesen müssen sich die Leute dort sehr hart erarbeiten. Was sich hier leider auch immer mehr in der sinkenden Hilfsbereitschaft und mangelnder Übernahme von Verantwortung zeigt, ist dort noch wesentlich ausgeprägter.

Ich war sehr angetan von der Gastfreundschaft und der sehr engen Bindung innerhalb der Mannschaft, sowie dem Willen, alles für den Faustballsport zu geben. Es sind Leute im Team welche seit 10 Jahren keinen Urlaub gemacht haben, weil sie alles Geld und alle Urlaubstage nur in Faustball investieren! Das war sehr beeindruckend!

 

9. Zum Sportlichen: Was sind deine Ziele? Was sind die Ziele der USA bei der WM?

Da ich leider nicht für den WM-Kader nominiert wurde ist mein großes mittelfristiges Ziel natürlich die Teilnahme an den World Games 2025 in China mit den USA. Das bedeutet aber, dass das US-Team mindestens den achten Platz bei der anstehenden WM erreichen muss um sich zu qualifizieren. 

Kurzfristig ist mein Ziel mit der zweiten Mannschaft in der Schwabenliga die Klasse zu halten und mich für die erste Mannschaft zu empfehlen, auch wenn die Konkurrenz in der ersten Mannschaft groß ist.

 

10. Wirst du bei der WM vor Ort sein?

Selbstverständlich! Mein ursprünglicher Plan war es, das Team als Zuschauer zu unterstützen. Da ich als lokaler Ansprechpartner aber einen Mehrwert für das Team darstelle, werde ich die USFA als Assistenztrainer unterstützen und kann damit meinen Beitrag zur Zielerreichung leisten. Als nächste große Aufgabe steht hierfür das Anwerben von Sponsoren an. Das Team ist sehr stark auf Spenden angewiesen, da die gesamte Reise ca. 50.000 € kostet und der Verband nicht die finanziellen Mittel dafür hat diese Summe alleine zu stemmen.

 

11. Was haben deine Teammitglieder in Grafenau dazu gesagt? Hattest du Unterstützung?

Ich hatte am Anfang erstmal nur wenigen Personen davon erzählt, nur der engste Kreis wusste vor dem ersten Auswahltraining Bescheid. Das hat sich dann allerdings doch sehr schnell rumgesprochen und ich wurde unglaublich von den einzelnen Personen unterstützt und in jedem Training ausgefragt, wie es denn lief, wie mein Eindruck ist und wie es weiter geht. Am Tag als der Kader bekannt gegeben werden sollte, ist mein Handy förmlich explodiert vor Nachrichten, jeder wollte wissen, ob ich es geschafft habe! Einfach fantastisch!

 

12. Wirst du vom TSV Grafenau unterstützt?

Der Faustballabteilung des TSV Grafenau stand jederzeit hinter mir und hat mich super supportet. Es wurden Bälle gestiftet, da die USFA nicht schnell genug neue Bälle beschaffen konnte, ich wurde auf Social Media unterstützt und für meine Ausgaben erhalte ich eine Spendenbescheinigung. Besonders danken möchte ich an dieser Stelle auch noch Karl Katz und Tobias Kaufhold, welche mich persönlich unterstützt haben, jederzeit mit einer helfenden Hand zur Stelle waren und mich ermutigt haben diesen Weg zu gehen.

 

13. Was ist dein Fazit zur USA-Erfahrung?

Jederzeit wieder! Was als Anfang nach einer Stammtischidee aussah, hat meinen persönlichen Ehrgeiz geweckt immer besser zu werden und ein fester Bestandteil des Nationalteams zu werden. Auch wenn der finanzielle Invest massiv war, hat mir diese Erfahrung gezeigt, dass man mit genug Wille und Selbstvertrauen immer einen Weg findet seine Träume wahr werden zu lassen.

 

Steckbrief:

Name: Robert Weinberger

Spitzname: Bo

Alter: 30

Position: Mitte/Abwehr

Spielt Faustball seit: 2001

Bericht Gauliga

18/06/23


Am 18.06.2023 spielte die 3. Mannschaft auf dem heimischen Sportplatz in Döffingen.
In das erste Spiel gegen Stuttgart Stammheim ist man mit viel Elan gestartet, hat jedoch nach einem harten Kampf mit 11:7 und 11:8 verloren.
Das zweite Spiel gegen den NLV Vaihingen fing gut an und man hat zeitweise auch geführt, gegen Ende der beiden Sätze wurden allerdings beides mal zu viele Eigenfehler gemacht und Grafenau verlor auch das zweite Spiel (11:8; 11:7). Im dritten Spiel konnte Grafenau dann gegen den TSF Ditzingen noch einen Sieg holen (11:7; 11:3).

Nach dem letzten Spieltag von Grafenau, konnte die 3. Mannschaft sich den 4. Platz erkämpfen.

 

Bericht U12

17/06/23


Am 17.06.2023 traten die beiden neu formierten U12 Teams des TSV Grafenau in Heuchlingen an. Im ersten Spiel des Tages stand direkt das Topspiel Grafenau 1 gegen Grafenau 2 an. Ansatzlos legten beide Teams los wie die Feuerwehr und ließen dem Gegner immer wieder keinerlei Abwehrchance. 15:14 setze sich Grafenau 2 im ersten Satz durch. Die geschnupperte Höhenluft tat den Mädels um Schlagfrau Amalia jedoch gar nicht gut, weshalb man sich mit 6:11 geschlagen geben musste. Damit mussten sich beide Teams mit einem Unentschieden begnügen… danach durften die beiden Teams immer im Wechsel gegen den TV Heuchlingen und den TV Stammheim ran. Die Grafenauer Zweite konnte noch ein weiteres 1:1 Unentschieden gegen Heuchlingen holen und musste sich gegen den TV Stammheim mit 0:2 geschlagen geben. Grafenau 1 mit Kapitän Wolff setze sich dagegen klar mit 2:0 gegen den TV Heuchlingen durch und schloss den Tag mit einen 1:1 Unentschieden gegen den TV Stammheim ab. Damit grüßt der TSV Grafenau 1 von der Tabellenspitze und der TSV Grafenau 2 ist auf dem dritten Tabellenplatz. 

Es spielten: 
Grafenau 1: Hugo, Noah, Maxi und Jonathan 
Grafenau 2: Amalia, Jennifer, Finja und Wabisah

Bilder: Felix Katz, Michael Wolff 

Grafenau 1

Grafenau 2

U12 Bezirksmeisterschaft am 25.02.23

Schwabenliga Herren
Am 07.05.2023 durften die Schwabenliga- Teams der Herren zum ersten Spieltag antreten. Im ersten Spiel standen sich die beiden Kontrahenten aus Grafenau direkt gegenüber. Hier setze sich das Team der ersten Mannschaft sehr klar und verdient mit 3:0 Sätzen durch. Kurz darauf durfte die Zweite gegen den TSV Gärtringen ran. Den starken Gärtringern konnte die zweite Mannschaft um die Angreifer Meltsch und Schroth einen Punkt abluchsen und ein 2:2 Unentschieden erringen. Danach durfte die erste Mannschaft gegen den NLV Vaihingen und den TSV Gärtringen ran. Gegen den NLV musste man sich mit einem 2:2 begnügen. Gegen den Lokalrivalen aus Gärtringen konnte man durchgehend eine starke Leistung zeigen und verdient mit 3:0 Sätzen gewinnen. Im letzten Spiel des Tages, nach einer langen Unterbrechung wegen eines Gewitters, spielte die zweite Mannschaft noch gegen den NLV Vaihingen. Angetrieben von den lautstarken Fans entwickelte sich ein einzigartiger Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Grafenauer - man konnte das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden.

> Damit stehen die Grafenauer Teams mit 5:1 bzw. 3:3 Punkten auf dem ersten und zweiten Tabellenplatz.
Weiter geht’s bereits am kommenden Sonntag den 14.05.2023 um 10:00 Uhr auf dem Döffinger Sportplatz.

Schwabenliga Damen
Je schlechter das Wetter, desto besser die Leistung - Spielbericht Damen 1 07.05.2023

Bei strahlendem Sonnenschein starteten die Damen 1 des TSV Grafenau hoch motiviert in das erste Spiel des Tages gegen den TSV Niedernhall. Der 1.Satz war sehr durchwachsen und musste an die Gegnerinnen abgegeben werden. Den 2. Satz konnten die Damen souverän gewinnen und starteten mit einem neuen Motivationsschub in den alles endscheideten 3.Satz starten. Leider war das Glück nicht auf der Grafenauer Seite und so wurde das erste Spiel mit 2:1 Sätzen verloren. Im zweiten Spiel des Tages gegen den TV Unterhaugstett 2 fanden die Grafenauerinnen nicht ins Spiel und wurden geradezu vom Gegner überrollt. Das Spiel wurde mit 2:0 Sätzen verloren. Im anschließenden dritten Spiel gegen den TG Biberach starteten die Grafenauerinnen unkonzentriert in dem ersten Satz und mussten diesen leider an die Gegner aus Biberach abgegeben. Im zweiten Satz dominierten die Grafenauerinnen souverän und verkürzten auf 1:1 Sätzen. Im dritten Satz war Schluss mit Sonnenschein und es begann in Strömen zu regnen. Bei diesen Wetterbedingungen fuhren die Grafenauerinnen zu Höchstleistungen auf und gemeinsam mit der Unterstützung der Fans konnte der entscheidende Satz und damit das Spiel gewonnen werden.

Weiter geht’s am 21.05.2023 um 14:00 Uhr in Dennach.

Landesliga Damen
Ein nasser Heimspieltag für die Damen 2.

Am 7.5 starteten die Damen 2 in die Feldsaison 2023. Der Start um 14 Uhr schob sich wetterbedingt etwas nach hinten. So konnten unsere Mädels unter erschwerten Bedingungen, Krankheitsbedingt sehr ausgedünnt und mit einer verletzten Mittelfrau erst um 15.30 ins erste Spiel gegen den VfB Stuttgart starten. Bedingt durch den nassen Rasen konnten beiden Mannschaften wenig Spielverläufe aufbauen und es ging Angabe um Angabe hin und her. Letzt endlich hatte der Gegner ein größeres Durchsetzungsvermögen und konnte den Satz knapp für sich entscheiden. In Satz 2. lag das größere Durchsetzungsvermögen bei den Grafenauerinnen. Zum Seitenwechsel im Entscheidungssatz konnte man sich einen kleinen Vorsprung aufbauen, leider konnten unsere Mädels diesen aber nicht weiter ausbauen und mussten Satz drei und somit das Spiel hart umkämpft dem Gegner überlassen.

Nun in Fanbegleitung durch unsere Männermannschaft musste man sich noch gegen den SV Erlenmoos beweisen. Die Mädels zeigten ein gutes Miteinander und durch das gute Coaching von Matthias Feinler und Christian Widmaier konnten schöne Spielzüge beobachtet werden. Leider musste man aber dieses Spiel mit einem knappen 0:2 dem SV Erlenmoos überlassen. Trotz allem zeigten die Mädels auf allen Positionen eine starke Leistung. Vorallem unsere Angabenschlägerin die uns mit ihren Angaben im Spiel gehalten hat.

Der nächste Spieltag findet am 21.5 um 10 Uhr beim VFB Stuttgart satt.


Gauliga Herren
Erster Spieltag 3. Mannschaft
Voller Motivation starteten die 5 starken Jungs im ersten Spiel gegen unsere Freunde aus Ditzingen. Schnell war klar das die einsatzgeschwächten Ditzinger gegen die stark aufspielenden Grafenauer unterlegen waren. Trotz heißer Ballwechsel konnte Grafenau den 2. und entscheidenden Satz für sich gewinnen. (11:1, 11:5) Direkt im Anschluss spielten die agilen roten gegen den NLV. Schnell entwickelte sich ein Spiel biblischen Ausmaßes. Anders als überliefert hatte David (TSV) gegen Goliath (NLV) das Nachsehen. Trotz der Niederlage konnte die Mannschaft zufrieden sein, da es starke und schnelle Spielzüge gab. (7:11, 9:11) Nach einer erholsamen Pause ging es dann zum letzten Spiel gegen Stammheim. Nach anfänglichen schnellen Ballwechseln konnte Grafenau doch die Oberhand gewinnen und den ersten Satz souverän nach Hause bringen. Nach einer taktisch klugen Umstellung im 2. Satz und die Sicherheit von Michael „die Schmiedefaust“ Hesz war der Sieg so gut wie sicher. (11:6, 11:7)

Weiter geht’s bereits am 14.05.2023 um 10:00 Uhr in Stuttgart Stammheim

Am 6.05.2023 durfte das U18w Team des TSV Grafenau zum Heimspieltag auf dem Döffinger Sportplatt antreten. Im ersten Spiel gegen den NLV Vaihingen konnte man direkt den ersten Satz gewinnen und sich eine gute Ausgangsposition sichern. Leider konnte man das hohe Level nicht über die Zeit halten und verlor knapp mit 1:2 Sätzen. Im darauffolgenden Spiel gegen den TV Stammheim hielt man gut mit, verlor jedoch leider mit 0:2 Sätzen.
Damit steht man mit 2:4 Punkten auf dem 6.Tabellenplatz.

Es spielten Annabell, Ines, Lilly und Svenja

MiniCup 2023  

19/03/23

Am 19.03.23 durften die Grafenauer U10 und U12 Teams beim MiniCup in der heimischen Wiesengrundhalle antreten. Beim diesjährigen MiniCup nahmen insgesamt 40(!) Mannschaften teil. Ein riesiges Ereignis, welches Faustballer aus nah und fern anzieht und jedes Jahr für Begeisterung bei den Teilnehmern und Zuschauer sorgt. Beim U10 Turnier konnte man 5. Platz, den 8. Platz und 10. Platz erreichen. Man spielte sehr gut mit und konnte die gesteckten Ziele erreichen. Es spielten Monja, Mia, Finja, Zehra, Lina, Darin, Wabisah, Jonathan und Timmy.

Beim U12 Turnier nahmen die Grafenauer ebenfalls mit drei Mannschaften teil - dort konnte man dem Gegner oftmals die trickreiche Grafenauer Spielweise aufzwingen und damit die meisten Spiele für sich entscheiden. Am Ende reichte es zu einem super 7., einem klasse 8. und einen sehr guten 11. Platz. Die Grafenauer Spieler hatten allesamt eine sehr spaßige Zeit und sorgten mit den tollen Spielzügen für eine gute Stimmung sowohl bei den Fans als auch bei den Organisatoren. Ein toller MiniCup 2023!

U12 Bezirksmeisterschaft am 25.02.23

Am 25.02.23 durften die beiden Grafenauer U12 Teams zum abschließenden Spieltag der Hallensaison in Malmsheim antreten. Die erste Mannschaft mit Maxi, Raúl, Olof, Jonathan, Monja und Jennifer trumpfte groß auf und gewann bis auf das Spiel gegen die zweite Grafenauer Mannschaft und den TSV Dennach jedes Spiel. Damit stand am Ende ein super 3.Platz zu Buche. Die zweite Mannschaft mit Doro, Mathea, Ela, Amalia und Finja konnte 4 von 5 Spielen gewinnen und sicherte sich damit die silberne Medaille. Ein super Spieltag von den Grafenauer Teams die sich damit den zweiten und dritten Platz bei der Bezirksligameisterschaft. Eine sehr erfolgreiche Hallensaison ist damit abgeschlossen. Vielen Dank an die Eltern und die Betreuer für die tolle Unterstützung.

Damen Schwabenliga

31/1/2023

Am Sonntag ging es für unsere Damen 1 zu ihrem letzten Spieltag der Hallensaison 2022/23 zum TV Böblingen.
Im ersten Spiel standen unsere Mädels dem TV Unterhaugstett gegenüber. Die TSV Damen hatten Probleme direkt in das Spiel zu finden und gaben zunächst einige Punkte an den Gegner ab. Man konnte sich jedoch wieder zurück kämpfen musste aber den ersten Satz mit 8:11 Punkten an den TV Unterhaugstett abgeben. Im zweiten Satz bewies man direkt von Anfang an einen größeren Kampfgeist und konnte sich diesen mit 11:9 Punkten sichern. Am Ende hat es der Gegner dem TSV doch schwer gemacht und sicherte sich mit dem Sieg im letzten Satz auch das Spiel.

Das letzte Spiel des Tages wurde zwischen Grafenau in dem Gastgeber Böblingen ausgetragen. Auch hier fanden die Grafenauer Mädels zunächst nicht gut ins Spiel. Unsicherheiten führten schnell zum Satzverlust mit 7:11 Punkten und zu einer neuen Aufstellung auf dem Spielfeld. Diese brachte nun wieder Ruhe und Sicherheit ins Team. Umkämpft aber souverän konnte der TSV die nächsten beiden Sätze für sich entscheiden und somit 2 Punkte bei diesem Spieltag mit nach Hause nehmen.

Nun beginnen die Vorbereitung für die kommende Feldsaison.


U12 und U18w Spieltage am 28.01.23

Am 28.01.2023 spielte das junge U18w Team des TSV Grafenau bei der Landesmeisterschaft in Stammheim. Nachdem man ein Spiel gewinnen konnte, eines Unentschieden spielte und eines verlor, konnte man sich den 3. Platz im Endklassement sichern.
Es spielten: Paula, Doro, Lilly, Annabell, Svenja und Tabea


Am 28.01.2023 durften die Grafenauer U12 Teams zur Vorrunde der Bezirksliga Meisterschaft in Knittlingen (Ausrichter Kleinvillars) antreten. Grafenau 1 mit Olof, Benne, Noah, Mathea, Lilli und Amalia spielten groß auf und gewannen zwei von drei Spielen. Die zweite Mannschaft(Hugo, Adrian, Raul, Lilli und Jenny) gewann ein Spiel und verlor den vereinsinternen Vergleich leider knapp und hatte damit einen Sieg zu verbuchen. Dadurch konnten sich die beiden Teams den zweiten und dritten Tabellenplatz sichern.
Es spielten bei Grafenau 1: Olof, Benne, Noah, Mathea, Lilli und Amalia
Grafenau 2: Hugo Adrian, Raul, Lilli und Jenny


January 30th, 2023

Am Samstag wollten die Männer um Kapitän Wolff einen Schritt näher Richtung Klassenerhalt gehen, dieser wurde leider verpasst.

Im ersten Spiel gegen den TV Augsburg konnte man zu keiner Zeit an die bisherige Saisonleistung anknüpfen und musste sich verdient mit 0:3 geschlagen geben. Felix Katz, der für den angeschlagenen Michael Wolff im Angriff begann, analysierte es ,, das Augsburg heute einfach eine Klasse besser war über alle drei Sätze"

Im zweiten Spiel des Tages gelang dem TV Augsburg ein überraschender aber verdienter Sieg gegen den TV Neugablonz.

Im dritten Spiel des Tages gegeb Neugablonz wollte es Grafenau auf allen Positionen besser machen. Leider verschlief man gleich den ersten Satz und war 0:4 hinten. Kaufhold nahm eine Auszeit diese brachte die Jungs wieder zurück in den Satz den man aber trotzdem am Ende knapp abgeben musste. In Satz 2 spielten die Grafenauer mit starken Angriffen von Söns wieder ihren Faustball und hatten beim Stand von 10:8 zwei Satzbälle. Diese wurden nicht verwertet und durch unnötige Eigengehler musste man auch diesen Satz abgeben. In Satz drei war dann endlich der Knoten geplatz und verkürzte auf 1:2 Sätze.
Neugablonz wechselte im auf den Hauptangriff und Grafenau lief wieder hinterher und am Ende musste man sich auch hier 1:3 geschlagen geben.

Die Mannschaft wird am 4.2. Um 13 Uhr in Vaihingen Enz alles geben um noch die kleine Chance auf den Nichtabstieg zu nutzen.

Das Schwabenliga Team um Kapitän Grözinger trat am 29.01.23 in beim Auswärtsspieltag in Gärtringen sehr engagiert auf, musste sich jedoch gegen das Gärtringer Team mit 0:3 Sätzen geschlagen geben. Im letzen Spiel des Tages konnte man noch ein 2:2 gegen Westerstetten herausholen und trotz einiger Unstimmigkeiten recht zufrieden mit der Punkteausbeute sein.

Das Gauliga Team spielte gut mit und gewann ein Spiel, spielte zwei weitere Spiele Unentschieden und verlor ein Spiels


Bericht Jugendspiele 10-11/12/22

Am 11.12.2022 spielten die U10 Teams des TSV Grafenau die Rückrundenbegegnungen der noch jungen Saison aus. Alle drei Teams gingen sehr engagiert zu Werke und sicherten sich etliche Siege, wodurch die hoch gesteckten Ziele erreicht werden konnten. Die erste Mannschaft(Mia, Finja, Monja und Jonathan) sicherte sich den erste Tabellenplatz und damit die Qualifikation für die Zwischenrunde. Die zweite Mannschaft(Zavijan, Can, Eric und David) schaffte sensationelle 4 Siege (von 6 Spielen) und sicherte sich damit den 4. Tabellenplatz. Auch die dritte Mannschaft (Darin, Zehra und Wabisah) trumpfte heute groß auf und gewann 3 Spiele. Damit sicherte sich das Team den fünften Platz der Tabelle. Damit zeigten alle drei Teams eine sehr ansprechende Leistung und verdienten sich viel Lob der Trainer.


​Am 10.12.22 durfte das U12 Team zum Rückrundenspieltag in Heuchlingen antreten. Mit einem Kader von 7 Spielern trat man die beschwerliche und lange Reise an. Im ersten Spiel gegen den TSV Gärtringen 2 konnte man mit einer konzentrierten Spielweise aufwarten und gewann mit 21:13. Direkt im Anschluss spielte man gegen den TSV Gärtringen 1. in diesem Spiel konnte man spielerisch überzeugen, stand jedoch einen sehr starken Gegner gegenüber. Am Ende des Spiels stand eine knappe 16:18 Niederlage auf der Anzeigetafel. Gegen den Gastgeber aus Heuchlingen trat man richtig konzentriert auf und spielte den Gegner kurzerhand schwindelig. In diesem Spiel konnte man sich mit 22:13 durchsetzen. Damit steht man nach der Vorrunde/Rückrunde auf einem super 3 Tabellenplatz.
Es spielten Doro, Paula, Jennifer, Lilli, Amalia, Hugo und Benne.


Bericht Gauliga Team 12/12/22

Am 2. Spieltag der (Super-)Gauliga trat die dritte Mannschaft aus Grafenau euphorisiert durch den ersten vorweihnachtlichen Schnellfall gegen das Team aus Stammheim an. Das stark aufspielende Angriffsgespann aus Moritz " Wagener und Michael "der Bomber" Hesz hielt das Spiel stets spannend. Der wiedererstarkte Gegner konnte wiederholt durch präzise Angriffe die Abwehr des TSV überwinden. Was schlussendlich zum ersten Satzverlust an diesem Tag führte.
Im zweiten Satz konnten zum Einen die Eigenfehler abgestellt werden und durch eine starke taktische Umstellung der ersten Punkt eingefahren werden.
Die Spielfreude aus Ditzingen boten zunächst einiges an Parolie und nutzen die Unkonzentriertheit der Abwehrreihen aus. Christian "Nisse" Widmeier versuchte das Spielgeschehen durch einen unkonventionellen Angriff für den TSV zu entscheiden. Dieser Misserfolg hinderte die Mannschaft nicht ihre letzten Kraftreserven zu nutzen und den Satz für sich zu entscheiden. Die Damen und Herren von Ditzingen waren im darauf folgenden Satz stets bestrebt das Spiel an sich zu reißen. Mit der Einwechselung um den stets souverän verletzten Christian "Holzbein" Kienle konnte die Mannschaft die Überhand gewinnen und durch die Angriffe von Jonathan "die Gazelle" Düring den Satz 11:3 für sich entscheiden.
Gärtingen vs Grafenau ein Spiel mit historischem Charakter. Starke aufspielende Gärtringer zwangen dem TSV ihr Spiel auf. Im Fokus stand Julian "der Wuselige" Reinhardt mit diversen Abwehraktionen. Trotz hohem Engagement konnte er dem TSV nicht zum ersten Satz verhelfen. Angespornt durch diese individuelle Leistung begegnete Grafenau dem Gegner auf Augenhöhe. Beim Spielstand von 8:7 konnte sich die Mannschaft um Lukas "die ruhige Seele" Korbel den verdienten Satzgewinn und somit Ausgleich erzielen. Hochmotiviert und voller Tatendrang stürzte sich die Mannschaft in das letzte Spiel. Heiße Ballwechsel und lauter Jubel hört man nicht nur bei einem großen Event, sondern auch bei der (Super-)Gauliga. Ebingen startete stark und souverän. Die 5 Tapferen Spieler des TSV hielten lange dagegen, mussten aber den ersten Satz an unsere Sportfreunde abgeben. Durch die Einwechselung von Michael „der Bomber“ Hesz im 2. Satz gestaltete sich das Spiel schnell und agil. Heiße Ballwechsel waren hier keine Seltenheit. Am Ende musste sich Grafenau dann doch knapp geschlagen geben. Zufrieden und voller Vorfreude gingen die Erschöpften und verletzten Spieler unter die wohlverdiente Dusche.